Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Vom Flüchtling zum Arbeitnehmer – Chancen und Grenzen von Integrationsprojekten19. April 2018
Buchbesprechung – Vom Flüchtling zum Arbeitnehmer – Chancen und Grenzen von Integrationsprojekten
Angesichts protestierender Gruppen, die das Bild eines Flüchtlings-Tsunamis heraufbeschwören, ist es ermutigend zu sehen, wie viele Unternehmen und Menschen aktiv bei der Integration von Flüchtlingen engagiert sind und wie Asylsuchende ihre Integration selbst in die Hand nehmen. Die Herausgeber wollen zu einer sachlichen Diskussion beitragen und zeichnen ein erfreulich realistisches Bild. Schlüsselfaktor für die gesellschaftliche Integration ist die Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Mehr...


Zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe
„Clever entscheiden“
Talente finden und fördern


Alle Hefte im Überblick17. April 2018
Viele Unternehmen nicht fit für die Arbeit 4.0
Für die Herausforderungen der Digitalisierung und des demografischen Wandels sind viele Unternehmen in Deutschland schlecht gerüstet. In rund 70 Prozent der größeren Betriebe werden starker Arbeitsdruck, damit verbundene psychische Belastungen und Defizite bei der Weiterqualifizierung als Probleme wahrgenommen, die Gesundheit und Zukunftsperspektiven der Beschäftigten gefährden können. Mehr...

Anzeige 100 Warm-ups für Trainings und Seminare

12. April 2018
Interaktive Coaching Avatare helfen bei Bewerbung
Das BMBF-Projekt EmpaT hat im Rahmen des Forschungsschwerpunkts InterEmotio eine interaktive 3D-Trainingsumgebung für Bewerbungsgespräche erforscht und entwickelt. Das System erlaubt Bewerbern und Schulungspersonal, die eigenen sozialen und emotionalen Fähigkeiten in einem interaktiven Dialog mit virtuellen Avataren einzuschätzen und zu verbessern. Mehr...

10. April 2018
Produktiver werden im Flow
Hin und wieder empfindet man bei der Ausübung bestimmter Arbeitsaufgaben ein Flow-Gefühl. Studien zeigen, dass die perfekte Übereinstimmung der eigenen Fähigkeiten mit den Anforderungen eine wesentliche Voraussetzung dafür ist. In solchen Momenten geht man vollkommen auf, in dem was man gerade tut und vergisst alles um sich herum, die Zeit scheint zu verfliegen. Mehr...

Anzeige Kairos – Den Wandel gestalten – Heiligenfeld-Kongress

9. April 2018
Siegel-Bluff
Fachkräfte sind rar. Da muss man schon was tun, um gute Bewerber anzulocken. Zum Glück gibt es unzählige Anbieter, die allerlei Siegel verleihen. Für den besten, den fairsten, den familien- oder den fahrradfreundlichsten Arbeitgeber. Rund 200 solcher Auszeichnungen soll es mittlerweile geben. Nach welchen Kriterien die Top-Arbeitgeber ausgewählt werden, ist dabei nicht immer transparent. Bei manchen werden die eigenen Mitarbeiter befragt, bei anderen muss man Fragebogen ausfüllen und bisweilen genügen schon ein paar Tausend Euro, um sich mit einem goldenen Siegel schmücken zu dürfen. Mehr...

5. April 2018
Informationen & emotionale Unterstützung: Wie soziale Netzwerke uns helfen können
Sich mehrmals täglich bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken einzuloggen, gehört für viele mittlerweile zur täglichen Routine. Oft wird befürchtet, dass das permanente Checken der überwiegend positiven Statusmitteilungen anderer zu Stress, Neid und reduziertem Wohlbefinden führt. ForscherInnen des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) haben in einer groß angelegten Studie die Effekte der Nutzung verschiedener sozialer Medien untersucht. Mehr...

Anzeige psylife – Das neue Online-Magazin für alle, die in Psychotherapie, Beratung und Coaching tätig sind.

3. April 2018
Handlungsspielräume nicht generell förderlich
In der arbeitspsychologischen Forschung ging man bisher davon aus, dass Handlungsspielräume generell förderlich für das psychische Wohlergehen der Mitarbeiter sind. Diese Sicht muss nach jüngsten Erkenntnissen von Psychologen des Leibnitz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund relativiert werden. Mehr...

29. März 2018
Wer übertreibt, gewinnt
Faking in Auswahlgesprächen ist ein verbreitetes Phänomen: Nun konnten Psychologen der Universität Ulm und der University of Missouri-St. Louis (USA) erstmals zeigen, wie sich das auf die Beurteilung auswirkt und ob es die Vorhersagekraft der Bewerbungsgespräche beeinträchtigt. Mehr...

27. März 2018
Digitale Balance statt Verteufelung von Technik
Die Digitalisierung ist eine Herausforderung für Privatleben und Beruf. Schnelligkeit, Multitasking und ständige Erreichbarkeit sorgen für mehr Effizienz, bergen aber auch gesundheitliche Gefahren. Kritische Stimmen u. a. auch aus der Arbeitsmedizin fordern die Arbeitgeber auf, die Arbeitsorganisation und Arbeitsinhalte so zu gestalten, dass die Gesundheit der Beschäftigten geschützt wird. Dazu gehöre auch die Wahrung „digitaler Balance“ im Alltag. Mehr...

23. März 2018
Neues Ranking für Coaches geplant
Xing will zusammen mit der Universität Salzburg Coaches mit der besten Prozessbewertung auszeichnen. Woran lässt sich ein erfolgreiches Coaching festmachen? Welche Wirkfaktoren gibt es im Coaching-Prozess? Dazu will die Abteilung Sozialpsychologie der Universität Salzburg zusammen mit Professor Siegfried Greif von der Universität Osnabrück eine umfangreiche wissenschaftliche Studie durchführen. Mehr...

Zum Seitenanfang