Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Alle Hefte im Überblick16. August 2018
Mehrwert beim Bau durch psychologische Expertise
Es ist noch gar nicht so lange her, da kamen Unternehmen auf die Idee, die personengebundenen Arbeitsplätze abzuschaffen. Menschen arbeiteten schließlich öfter in Teilzeit, zunehmend auch von zuhause oder unterwegs. Die Digitalisierung machte es möglich. Es schien sinnvoll und ökonomisch vorteilhaft. Es dauerte einige Jahre bis man erkannte, dass so keine tragfähige, die Leistung fördernde Arbeitssituation entsteht. Warum das so ist und worin eine gute Alternative besteht, hat Andreas Hegenbart, Innenarchitekt und Diplompsychologe aus Konstanz, jüngst beim Landestag der Psychologie in Stuttgart erläutert. Mehr...


Zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe
„Macht und Ohnmacht“
Macht und Ohnmacht


14. August 2018
Bewerber: Kein Vertrauen in Aussagen der Arbeitgeber
Die überwiegende Anzahl der Bewerber hierzulande hält Arbeitgeber für wenig glaubwürdig. Fast zwei Drittel (63,5 Prozent) von ihnen stehen den Aussagen und Botschaften der Unternehmen skeptisch gegenüber. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Bewerber-Studie, für die das Marktforschungsunternehmen respondi im Auftrag von Viasto, einem Anbieter von Video-Recruiting Lösungen bei der Personalauswahl, bundesweit mehr als tausend Kandidaten befragt hat. Mehr...

Anzeige Frauen ins Management

9. August 2018
Recruiting-Kongress: Unterhaltsamer Unsinn
„Seit der Jahrtausendwende ist es uns möglich den psychogenetischen Code einer Person, ihre PsychoDNA, zu berechnen. Wir können mittlerweile also alles in Sachen Persönlichkeit berechnen, z.B. wie jemand mit Geld umgeht und ob jemand in der Lage ist loyal zu sein und zwar dem Unternehmen gegenüber und nicht nur sich selbst“. So steht es auf der Website der selbsternannten „Profilerin“ Suzanne Grieger-Langer. Und noch besser: Um das „Profiling“ eines Bewerbers zu erstellen, braucht sie nur den Namen, das Geburtsdatum und ein Foto und muss die Person selbst nie getroffen haben. Mehr...

7. August 2018
Wie Mitarbeitende zukünftige Rivalen kleinhalten
Wettbewerb unter Mitarbeitenden führt nicht immer zu den besten Ergebnissen. Ist das Arbeitsklima zu kompetitiv, beginnt der Konkurrenzkampf unter den Mitarbeitenden. Dabei sabotieren sie nicht nur Chefs und andere Mitarbeitende mit höherem Ansehen und Status, sondern verhindern auch den beruflichen Aufstieg von Mitarbeitenden, die sie in Zukunft überflügeln könnten. Zu diesem Ergebnis kommen Forschende der Kühne Logistics University (KLU) in einer aktuellen Studie. Mehr...

Anzeige psylife – Das neue Online-Magazin für alle, die in Psychotherapie, Beratung und Coaching tätig sind.

2. August 2018
Schlechte Noten für Personalauswahl in deutschen Firmen
Eine Umfrage in über 200 Unternehmen zur Praxis der Personalauswahl weist Deutschland als ein Entwicklungsland auf diesem Gebiet aus. Die Befragten sollten unter mehr als 60 Kriterien diejenigen anzukreuzen, die sie regelmäßig verwenden. Ergebnisse aus dieser Umfrage und weiteren Studien zum Thema Personalauswahl stellte Professor Uwe P. Kanning beim Landestag der Psychologie 2018 im Juli in Stuttgart vor. Mehr...

31. Juli 2018
Social Media: Jeder Zweite kann Werbung nur schwer von Inhalt unterscheiden
Banner, Werbe-Videos, Pop-Ups und Influencer, die ein Produkt in die Kamera halten: Werbung in sozialen Netzwerken ist allgegenwärtig. Doch viele Social-Media-Nutzer haben mittlerweile Schwierigkeiten, zwischen Werbung und inhaltlichen Beiträgen zu unterscheiden. Mehr...

26. Juli 2018
Führen und begleiten in der VUKA-Welt
Viele Führungskräfte erfahren ihre aktuelle Situation als volatil, unsicher, komplex und ambigue. Das Akronym „VUKA“ benennt diese Welt der häufigen Veränderungen, der geringen Vorhersagbarkeit, anspruchsvollen Verflechtungen und mehrdeutigen Faktenlage. Wie man trotzdem erfolgreich sein kann beschreiben Diplom-Psychologe Tobias Heisig und sein Geschäftspartner Alexander Wittwer von der international tätigen Unternehmensberatung Ceveyconsulting in PERSONALintern. Mehr...

24. Juli 2018
Häufige Arbeit am Limit belastet stark
Etwa jede sechste abhängig beschäftigte Arbeitskraft arbeitet häufig an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. Dabei sind sie sowohl höheren körperlichen Belastungen wie schwerem Heben und Tragen als auch höherer psychischer Belastung beispielsweise durch Termin- und Leistungsdruck ausgesetzt als die übrigen Erwerbstätigen. Nur jede fünfte betroffene Person bezeichnet ihren Gesundheitszustand als sehr gut oder ausgezeichnet. Bei den übrigen Erwerbstätigen ist es etwa jeder Dritte. Das zeigen Ergebnisse einer Anfang Juli veröffentlichten Erwerbstätigenbefragung. Mehr...

19. Juli 2018
Chefs ändern den Kurs, wenn sie ihren Vorgängern gleichen
Je ähnlicher neu berufene Vorstandsvorsitzende ihren Vorgängerinnen oder Vorgängern sind, desto eher ändern sie die Strategie des Unternehmens. Dies zeigt die Studie eines Forscherteams aus Deutschland und Dänemark. Bislang war die Wissenschaft vom Gegenteil ausgegangen, weil psychologische Effekte zu wenig beachtet wurden. Mehr...

Zum Seitenanfang