Wirtschaftspsychologie aktuell - Zeitschrift für Personal und Management

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Alle Hefte im Überblick19. September 2014
Strategie: Erfolgreiche Trainings zur Jobsuche
Nach einem Training zur Jobsuche hat man eine dreimal höhere Chance, einen Job zu finden, als ohne Training – so das Ergebnis einer neuen Überblicksstudie. Erfolgskritische Übungen trainieren dabei selbstbestimmtes Handeln, Zielsetzung, soziale Unterstützung, Selbstpräsentation, Fähigkeiten zur Suche und Selbstvertrauen. Mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe
„Lernen 4.0“
Potenziale erkennen

18. September 2014
In eigener Sache: Vortrag zu Fehlentscheidungen bei der Auswahl von Top-Managern
Der Diplom-Psychologe und Buchautor Leopold Hüffer hält am 14. Oktober 2014 in Köln einen Vortrag zu Fehlentscheidungen bei der Auswahl von Top-Managern. Darin wird er Fehlgriffe erläutern und zeigen, durch welche Methoden sie sich vermeiden lassen. Mehr...

eDossier Professionelles Coaching

17. September 2014
Leitfaden für die strategische Personalentwicklung in öffentlichen Verwaltungen herausgegeben
Als Ergebnis eines Projekts mit vier kommunalen Partnern wurde jetzt ein Leitfaden für die strategische Personalentwicklung in öffentlichen Verwaltungen herausgegeben. Einzelne Instrumente darin sind: Jobfamilien bilden, Personalkennzahlen auswerten, Trends ermitteln, künftige Kompetenzen bestimmen und Trainings erarbeiten. Mehr...

16. September 2014
Fragwürdige Studiengänge in Wirtschaftspsychologie
Bärbel Schwertfeger setzt sich in einem Beitrag auf Welt.de mit Masterstudiengängen in Wirtschaftspsychologie auseinander. Fragwürdig sind dabei oft die Voraussetzungen, Studieninhalte und Titelführung. Mehr...

Carsten C. Schermuly: SchnellWissen Führung

12. September 2014
Faires Verhalten ist von einem Zipfel des Stirnhirns abhängig
In einem Experiment schalteten Neurowissenschaftler einen Zipfel des Stirnhirns aus. Ergebnis: Die Teilnehmer wurden dadurch unfairer und waren nicht mehr bereit, Geld mit anderen zu teilen. Mehr...

11. September 2014
Höflichkeit wird seltener
In einem viel beachteten Beitrag schreibt Ursula Kals auf Faz.net darüber, dass höfliches Verhalten im Arbeitsleben offenbar immer seltener wird. Mehr...

10. September 2014
Lernen von Uwe P. Kanning: Lücken im Lebenslauf sagen wenig über die Persönlichkeit aus
Lücken im Lebenslauf hängen nur wenig mit der Persönlichkeit zusammen. Erst wenn die Gründe der Unterbrechung bekannt sind, lässt sich etwas über die Eigenschaften einer Person sagen. Lebenslauflücken sollten daher nur eingeschränkt bei der Personalauswahl hinzugezogen werden, wie eine neue Studie zeigt. Mehr...

9. September 2014
Ertragreich: gute Führung, Strategie und Kreativität
Gute Führung, Mitarbeiterengagement, strategische Einbindung der Personalabteilung und Kreativitätsförderung – dadurch zeichnen sich die 20 ertragreichsten Unternehmen aus, wie eine neue Studie feststellte. Mehr...

8. September 2014
Lernen von Michael Frese: Fehlermanagementkultur anstreben
Im Interview der Septemberausgabe der Zeitschrift Report Psychologie sagt Michael Frese, wie wichtig es für Unternehmen sei, eine Fehlermanagementkultur anzustreben. Dabei sollten Fehler gezielt angegangen und angesprochen, Personen nicht abgewertet und Fehler überdacht werden. Mehr...

5. September 2014
Schwere Arbeit und Schichtdienst erhöhen das Risiko für einen Suizid
Körperlich anstrengende Arbeit und Schichtdienst, die über eine längere Zeit erfolgen, führen zu einem dreimal höheren Suizidrisiko im Vergleich zu Beschäftigten, die weniger schwer arbeiten. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie. Mehr...

Führungskompetenzen lernen: Eignung, Entwicklung, Aufstieg4. September 2014
Buchbesprechung – Karin Häring & Sven Litzcke (Hrsg.). Führungskompetenzen lernen: Eignung, Entwicklung, Aufstieg.
Wann ist man für eine Führungsposition überhaupt geeignet, und wie geht es als Führungskraft mit der Entwicklung weiter? Antworten auf diese Fragen geben 25 Experten in 23 spannenden Beiträgen. Mehr...

3. September 2014
Handschütteln fördert kooperative Verhandlungen
Eine kleine Geste kann große Auswirkungen haben. Wer seinem Gesprächspartner vor der Verhandlung die Hand schüttelt, sendet damit ein subtiles, aber sehr wirksames Signal über seine sozialen Motive. Das haben Juliana Schroeder und Jane Risen von der Booth School of Business an der University of Chicago zusammen mit Francesca Gino und Michael I. Norton von der Harvard Business School herausgefunden. Mehr...

2. September 2014
Lernen von Timothy Wilson: Denken ist unerträglich
In elf Studien, die ein US-amerikanisches Forscherteam durchführte, kam heraus, dass Personen es kaum ertragen konnten, 15 Minuten lang still in einem Raum zu sitzen und bloß auf die eigenen Gedanken zu achten. Stattdessen gaben sie sich teilweise lieber Elektroschocks. Mehr...

1. September 2014
Berufstätige wünschen sich mehr Zeit für Familie und Freunde
Berufstätige wünschen sich mehr Zeit für Familie und Freunde. Ihre Arbeit sollte auch bestmöglich zu ihrem sonstigen Leben passen. Das ist das Ergebnis einer neuen repräsentativen Umfrage. Mehr...

Zum Archiv Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Zum Seitenanfang

Hier geht es zu ComTeam Hier zum kostenlosen Download Hier geht es zu Trigon powered by Trigon Coaching eDossier kostenlos bestellen