Wirtschaftspsychologie aktuell - Zeitschrift für Personal und Management

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Alle Hefte im Überblick30. Juli 2014
Bewerbungskiller Rechtschreibfehler
Wer sich für einen Job bewirbt, sollte in seinem Anschreiben sorgfältig auf die Rechtschreibung achten. Denn Personaler haben eine Null-Fehler-Toleranz gegenüber orthografischen Fehlern. Das zeigt eine Eye-Tracking-Studie der Jobbörse Jobware. Mehr...

Anzeige
<img src="banner/FOM_PSYCHO_400x120.jpg" alt="FOM" width="400" height="120" />

Diagnostik im Coaching29. Juli 2014
Buchbesprechung – Heidi Möller, Silja Kotte (Hrsg.): Diagnostik im Coaching. Grundlagen, Analyseebenen, Praxisbeispiele.
Über Coaching wurde und wird viel geschrieben. Allerdings ist die Frage, welche diagnostische Kompetenz ein Coach mitbringen muss und welche Hilfsmittel er einsetzen kann, bisher wenig beachtet worden. Mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe
„Potenziale erkennen“
Potenziale erkennen

24. Juli 2014
Ampel auf Produkten verstärkt Produkteigenschaften
Eine Ampel auf Produkten führt dazu, dass einzelne Produkteigenschaften stärker bei einer Kaufentscheidung berücksichtigt werden als andere. Diesen sogenannten Heiligenscheineffekt wiesen Münchner Forscher bei Finanzprodukten und Tiefkühlpizzen nach. Mehr...

23. Juli 2014
Ärger des Monats:
Nicht ohne meinen Guru

Lange Zeit galt Meditation als etwas für weltentfremdete Mönche oder abgedrehte Esoterik-Anhänger. Doch inzwischen hat sich auch die Forschung intensiv mit den neurowissenschaftlichen Grundlagen und Wirkungen auseinandersetzt und zum Beispiel herausgefunden, dass es Meditierenden oft leichter fällt, ihre Emotionen zu regulieren. Mehr...

Kalte Fische –  Warum wir Top-Jobs mit Top-Flops besetzen. 22. Juli 2014
Buchbesprechung – Leopold Hüffer: Kalte Fische – Warum wir Top-Jobs mit Top-Flops besetzen.
Auf den ersten Blick könnte man das Buch des in der Schweiz ansässigen Wirtschaftspsychologen Leopold Hüffer für eine Werbebotschaft halten. Beklagenswerte Managementfehler, für die er zahlreiche Beispiele anführt, werden darin auf die mangelnde Eignung vieler Topmanager zurückgeführt. Mehr...

Carsten C. Schermuly: SchnellWissen Führung

18. Juli 2014
Persönlichkeitstests im Netz liefern meist nur Denkanstöße für die Karriere
Persönlichkeitstests im Internet liefern lediglich Denkanstöße zur weiteren Karriereplanung. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach der Prüfung von zehn Online-Eignungstests. Sie empfiehlt, die Online-Tests nur als ersten Impuls zu nutzen. Wer tiefer gehen möchte, sollte sich persönlich beraten lassen. Mehr...

17. Juli 2014
Mitarbeiter werden nach Krankheit wieder arbeitsfähig
Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen hat eine Broschüre zum betrieblichen Eingliederungsmanagement herausgegeben. Darin stehen die Schritte, durch die Mitarbeiter nach längerer Krankheit wieder arbeitsfähig werden. Mehr...

16. Juli 2014
Lernen von Paul Verhaeghen: Nachdenken macht kreativ, Grübeln depressiv
Wer konstruktiv nachdenkt, wird kreativ. Wer grübelt, wird depressiv. Die Art des Nachsinnens entscheidet über Schöpfertum oder Stimmungstief. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie US-amerikanischer Psychologen. Mehr...

15. Juli 2014
Berufswechsel verlangt Leidenschaft
Berufswechsel sind nicht einfach. Die Wirtschaftsjournalistin Inge Kloepfer hat drei Wechsler zu ihren Erfahrungen befragt. Muster, die dabei deutlich werden, sind Leidenschaft, intensive Vorbereitung, ein Wendepunkt und Herausforderungen im neuen Beruf. Mehr...

11. Juli 2014
Lernen von Brook Macnamara: Langjährige Übung wird überschätzt
In einer neuen Übersichtsstudie stellt ein Forscherteam um Brook Macnamara fest, dass langjährige Übung für herausragende Leistungen nicht so wichtig ist, wie bislang angenommen wurde. Übung sagt Leistung nur mittelmäßig vorher. Ein Großteil der Leistungsunterschiede bleibt dabei unaufgeklärt. Mehr...

9. Juli 2014
Strategie: Traumarbeit im Coaching
Manfred Kets de Vries schlägt in einem neuen Beitrag im Consulting Psychology Journal vor, dass beim Coaching mit Führungskräften deren Träume häufiger genutzt werden. Durch diese Traumarbeit könnten Klienten ihre Probleme besser verstehen und lösen. Mehr...

7. Juli 2014
Volkswagen setzt sich Inklusionsziele
In der Volkswagen Aktiengesellschaft wurde eine Erklärung zur Inklusion unterzeichnet. Damit sind Ziele festgeschrieben, wie Mitarbeiter mit Behinderung noch besser einbezogen werden können. Mehr...

4. Juli 2014
Lernen von Deborah Welch: Stärkenbasiertes Coaching
Ein Forscherinnenteam um Deborah Welch hat in einer Fallstudie sechs erfahrene Coaches interviewt, die mit stärkenbasiertem Coaching arbeiten. Heraus kamen vier zentrale Merkmale dieses Vorgehens: 1) der Stärkenansatz gibt Energie, 2) Beziehungen sind wesentlich, 3) Stärken erleichtern dem Umgang mit Schwächen, 4) auch der Coach muss sich weiterentwickeln. Mehr...

2. Juli 2014
In eigener Sache:
30 Jahre Fachmedien zur Wirtschaftspsychologie

Der Deutsche Psychologen Verlag feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Heute fand dazu die Jubiläumsfeier statt. Der Fachverlag des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologinnen gibt seit 30 Jahren u.a. Fachmedien zur Wirtschaftspsychologie heraus. Mehr...

1. Juli 2014
Facebook-Experiment beschädigt das Ansehen psychologischer Studien
Fredi Lang vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen sagt in einem Interview mit Spiegel online, dass das jüngst veröffentlichte Facebook-Experiment das Ansehen psychologischer Studien beschädige. Der Grund: Die Nutzer wurden nicht informiert und konnten der Teilnahme am Experiment nicht zustimmen. Mehr...

Zum Archiv Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Zum Seitenanfang

Hier geht es zu ComTeam Hier zum kostenlosen Download Hier geht es zu Trigon