Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Wirtschaftspsychologie aktuell - Zeitschrift für Personal und Management
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Zum Gratis-Download Grundlagen der PersonalauswahlWirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Alle Hefte im Überblick25. Mai 2016
Heiterer durch persönlichkeitsgemäßes Kaufen
Wann macht Kaufen zufriedener? Wenn die erworbenen Produkte zur Persönlichkeit passen, so das Ergebnis zweier Studien der Universität Cambridge. Extrovertierte wurden etwa durch Barbesuche heiterer, Offene durch Musikkäufe, Gewissenhafte durch Lebensversicherungen, Verträgliche durch Spenden und Neurotische durch Glücksspiele. Die Person-Produkt-Passung sagte die Zufriedenheit besser vorher als das insgesamt ausgegebene Geld oder das Einkommen. Mehr...


Zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe
„Die Psyche des Chefs“
Die Psyche des Chefs


23. Mai 2016
Video zu Kompetenzen von Arbeitspsychologen
Ein neues Video des Schweizerischen Verbands für Arbeits- und Organisationspsychologen klärt über vier wirtschaftspsychologische Kompetenzen auf. Damit sollen Vorurteile gegenüber Psychologen abgebaut werden. Mehr...

19. Mai 2016
Beziehungsqualität steigert Leistung
Je besser die Beziehung zwischen Vorgesetztem und Mitarbeitern ist, desto höher ist die Arbeitsleistung, desto mehr engagieren sich die Beschäftigten freiwillig und desto seltener fallen sie unangenehm auf. Durch eine gute Arbeitsbeziehung werden Vertrauen und Motivation gestärkt. Das führt dazu, dass sich Mitarbeiter ins Zeug legen – so die Ergebnisse einer neuen Metaanalyse. Mehr...

Anzeige Spiritualität im Leben

17. Mai 2016
Neuromarketing: Eine digitale Schicht wird über der Welt liegen
Beim neunten Neuromarketing-Kongress in München ging es um die zunehmende Verschmelzung von virtueller und realer Welt, um Vertrauen und darum, wie sich Kunden im Internet per Touchscreen und psychologischen Tricks beeinflussen lassen. Mehr...

12. Mai 2016
Pflichtbewusste bleiben unter Stress gelassener
Wer pflichtbewusst ist, behält trotz Stress gute Laune. Ebenso wirken Geselligkeit und Offenheit. Jene, die sich häufig Sorgen machen, sind hingegen rasch niedergeschlagen, wenn etwas passiert. Neben diesen Eigenschaften kommt es beim Stresserleben auch darauf an, wie man die Auslöser bewertet. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung. Mehr...

11. Mai 2016
Kreative sagen Innovationserfolg besser vorher als Chefs
Kreative können den Erfolg innovativer Produkte besser vorhersagen als Manager. In einer Studie tippten Artisten treffsicherer, wie neue Zirkusnummern beim Publikum ankamen. Und Studienteilnehmer in der Rolle von Kreativen schätzten den Verkaufserfolg von US-Patenten akkurater ein als jene in der Rolle von Managern. Fazit: Lieber ideenreiche Tüftler entscheiden lassen, welche neuen Produkte auf den Markt wandern. Mehr...

10. Mai 2016
Anwälte und Manager sind häufiger psychopathisch
In einer neuen Studie kam heraus, dass vor allem Anwälte und Manager psychopathische Züge hatten, also tendenziell unehrlich, gefühlskalt und verantwortungslos waren. Optimistische Psychopathen fanden eher einen einträglichen Job als hoffnungslose. Mehr...

6. Mai 2016
Mitarbeiter absolvieren Einstellungstests, Führungskräfte kaum
Fachkräfte müssen in 92 Prozent aller Unternehmen psychologische und diagnostische Tests absolvieren. Kandidaten im oberen Management brauchen sich hingegen kaum testen lassen. Bei ihnen genügt ein guter Eindruck im persönlichen Gespräch. Das zeigt eine Studie des Beratungsunternehmens Kienbaum, für die 100 Personalverantwortliche befragt wurden. Mehr...

5. Mai 2016
Nützliche Vielfalt macht Unternehmen attraktiver
Wenn in Stellenanzeigen betont wird, dass Diversity für übergeordnete Ziele nützlich ist, wirkt die Firma attraktiver. Außerdem ist es gut hervorzuheben, dass sich Mitarbeiter anpassen oder dass sie einzigartig bleiben sollen. Das legt ein neues Experiment nahe. Mehr...

4. Mai 2016
Frauen sind sozial kompetenter
Frauen sind durchweg kompetenter als Männer, was den Umgang mit anderen und mit Gefühlen angeht – beides entscheidende Fähigkeiten von Führungskräften. Mitarbeiterinnen können sich selbst besser einschätzen, sind einfühlsamer, optimistischer und führen besser. Zu diesem Ergebnis kommt eine globale Studie. Mehr...

3. Mai 2016
Unternehmenskultur bringt Frauen nach oben
Unternehmen müssen sich anschauen, wie sich bei ihnen die Art der Zusammenarbeit gestaltet, wenn sie mehr Frauen in Führungspositionen beschäftigen wollen. Das gilt vor allem für solche Organisationen, in denen Führungskräfte als „Stars“ angesehen werden. Das ist das Ergebnis der Forschung zum Thema „The Leader-in-Social-Network Schema“ von Professor Jochen Menges. Mehr...

2. Mai 2016
Fröhlicher durch Achtsamkeitsapp
Wer zehn Tage lang je zehn Minuten mit einer Achtsamkeitsapp auf dem Handy übte, war danach im Vergleich zu einer Kontrollgruppe fröhlicher und weniger niedergeschlagen. Das konnten Londoner Forscher zeigen. Mehr...

Zum Seitenanfang