Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Strategie

Achtsamkeit hilft Lehrern

20. Januar 2017

Ein achtwöchiges Achtsamkeitstraining hilft nachweislich gestressten Lehrern. Sie sorgen sich danach weniger um ihren Job, sind zufriedener, besser gelaunt, schlafen fester und länger als jene, die nicht trainiert wurden. Das ist das Ergebnis einer US-amerikanisch-kanadischen Studie.

Auf den Atem achten

Lesen Sie hier zwei Ausgaben.Tori Crain von der Colorado State University und ihrer Forscherkollegen haben für das Journal of Occupational Health Psychology untersucht, ob ein Achtsamkeitstraining für Lehrer wirkte. An der Studie nahmen 113 kanadische und US-amerikanische Lehrer von Grund- und Sekundarschulen teil.

Sie absolvierten ein achtwöchiges Achtsamkeitstraining mit insgesamt 11 Sitzungen. Die Trainingselemente waren:

Die Hälfte der Lehrer war in einer Wartekontrollgruppe. Sie warteten, während die anderen trainiert wurden, bis sie selbst am Training teilnahmen. So konnte geprüft werden, ob Veränderungen wirklich durch das Training hervorgerufen wurden.

Direkt nach dem Training und drei Monate danach wurde geschaut, ob sich die Stimmung der Teilnehmer, ihre Sorgen, ihre Arbeitszufriedenheit und die Qualität ihres Schlafs verändert hatten.

Gute Laune

Weniger Sorgen. Im Vergleich zur Kontrollgruppe gaben die in Achtsamkeit geschulten Lehrer an, dass sie sich zu Hause weniger Sorgen über ihren Job machten. Sie stimmten seltener der Aussage zu: „Zu Hause muss ich ständig an den Ärger im Job denken.“ Auch drei Monate nach dem Achtsamkeitstraining hielt diese Wirkung an.

Die Stimmung hellte sich auf. Lehrer, die am Training teilnahmen, hatten direkt und drei Monate danach bessere Stimmung als jene, die nicht übten. Erstere gaben seltener eine „schlechte Stimmung“ und häufiger eine „richtig gute Stimmung“ an. Die Trainierten waren auch mit ihrem Privatleben zufriedener als die ohne Achtsamkeitskurs.

Länger und besser geschlafen

Geprüfte Fachinfos
in zwei neuen Ausgaben der Zeitschrift lesen –
mit 30% Preisvorteil.
Hier mehr erfahren.

Der Schlaf verbesserte sich. Die Achtsamen gaben nach dem Training an, in den Nächten zwischen den Werktagen besser und länger zu schlafen. Sie konnten besser ein- und durchschlafen als die nicht Trainierten und waren tagsüber seltener müde. Der Effekt auf die Schlafqualität und -quantität hielt auch noch drei Monate nach dem Training an.

Achtsamkeit war Wirkfaktor. Schließlich zeigte sich, dass die Trainierten viel achtsamer geworden waren: „Ich achte auf meine Empfindungen, etwa auf den Wind in meinen Haaren oder die Sonne in meinem Gesicht.“ Diese veränderte Achtsamkeit war in der Tat der Wirkfaktor und vermittelte die Trainingswirkung auf Stimmung, Zufriedenheit und Schlaf.

Wirksames Anti-Stresstraining

Die Forscher fassen zusammen: „Die Ergebnisse dieser zwei Wartelistendurchgänge zeigen, dass Lehrer, die zufällig einem arbeitsbezogenen Achtsamkeitstraining statt einer Wartekontrollgruppe zugewiesen werden, danach achtsamer sind und sich zu Hause weniger um ihren Beruf sorgen, zufriedener und besser gelaunt sind, über einen besseren und längeren Schlaf unter der Woche berichten, weniger Ein- und Durchschlafprobleme haben und tagsüber seltener müde sind.“ Die Effektstärken fielen mittel bis groß aus. Damit liegt ein Training vor, das wirksam und deutlich den beruflichen Stress von Lehrern abfedern kann.

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Tori L. Crain (Colorado State University), Kimberly A. Schonert-Reichl (University of British Columbia) & Robert W. Roeser (Portland State University). (2016). Cultivating Teacher Mindfulness: Effects of a Randomized Controlled Trial on Work, Home, and Sleep Outcomes [Abstract]. Journal of Occupational Health Psychology, Online First Publication.

Mehr zu bewusstem Arbeiten: Hier zwei neue Ausgaben der Wirtschaftspsychologie aktuell bestellen.

Der Themenschwerpunkt „Alles Neuro?“ zu gehirngerechter Arbeit, Risikofreude, Lernstrategien, positivem Denken, Selbstkontrolle, Kaufbereitschaft & Neuro-Marketing.

Die Wirtschaftspsychologie aktuell im Schnupper-Abo testen.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Im Archiv ab 2001 blättern.