Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

17. März 2020

Corona-Virus: Die Mehrheit wünscht sich Home-Office

Lesen Sie hier zwei Ausgaben.Mehr als die Hälfte der Angestellten (58 Prozent) würde in gesundheitsgefährdenden Situationen – wie sie derzeit durch das Corona-Virus gegeben sind – gern von zu Hause arbeiten. 17,4 Prozent sind unentschieden und 24,6 Prozent lehnen die Arbeit zuhause ab. Das zeigt eine im März durchgeführte Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. bei 1.000 deutschen Angestellten.

Digitale Lösungen vom Arbeitgeber erwartet

Zwei Drittel der Befragten (66,1 Prozent) erwarten von ihrem Arbeitgeber, dass er entsprechende digitale Lösungen anbietet. Dabei spielt offenbar die Größe des Unternehmens eine entscheidende Rolle. So erwarten 80 Prozent der Angestellten aus Großunternehmen von ihrem Arbeitgeber, dass er ihnen eine entsprechende Lösung ermöglicht. Bei den mittleren Unternehmen sind es nur 67,7 Prozent und bei den kleinen Unternehmen 58,1 Prozent.

Mehr als jeder Zweite (54,3 Prozent) gibt an, dass ihr Arbeitgeber hierzu technisch auch in der Lage wäre. Auch hier gibt es Unterschiede je nach Größe des Unternehmens. Rund die Hälfte der Angestellten aus kleinen Unternehmen (50,3 Prozent) glaubt, dass ihr Arbeitgeber technisch in der Lage ist, Home-Office anzubieten. Bei den Angestellten aus großen Unternehmen sind dies hingegen 68,9 Prozent.

Arbeitgeber können jetzt Verantwortung zeigen

Geprüfte Fachinfos
Jetzt zwei neue Hefte der Zeitschrift lesen.
Hier mehr erfahren.

„Viele Angestellte gehen Tätigkeiten nach, die mit entsprechenden digitalen Lösungen problemlos auch von zu Hause aus erledigt werden könnten", sagt Marco Junk, Geschäftsführer des BVDW. Jetzt könnten Arbeitgeber Verantwortung dort zeigen, wo es technisch möglich ist, um das Risiko der Ausbreitung des Corona-Virus weiter einzuschränken. Der Digitalverband hatte bereits in der Vergangenheit mehrfach dazu aufgerufen, entsprechende gesetzliche Regelungen für mehr Möglichkeiten für das Home-Office zu schaffen.

Die Umfrage wurde im Auftrag des BVDW vom Meinungsforschungsunternehmen Civey zwischen dem 5. und dem 8. März 2020 durchgeführt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für Angestellte kleiner, mittlerer und großer Unternehmen in Deutschland.

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung zur Studie

www.bvdw.org

Mehr zu diesem Thema:

Telearbeit: Auf die gute Gestaltung kommt es an

Homeoffice nur eine Ausnahme

Im Themenschwerpunkt „Digital, agil, innovativ“ stehen neue Erkenntnisse zu den Themen warum New Work weder Geheimwaffe noch Allzweckmittel ist, wo Chancen und Grenzen des Holacracy-Konzepts liegen, warum akademische Gründerteams häufig scheitern und wie digitale Führungskompetenz valide gemessen werden kann.

Die Wirtschaftspsychologie aktuell im Schnupper-Abo testen.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Im Archiv ab 2001 blättern.