Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

16. Juli 2019

Weibliche Auszubildende: Traditionelle Berufswahl

Lesen Sie hier zwei Ausgaben.Die Berufswahl von Auszubildenden ist immer noch stark vom Geschlecht abhängig. Dies zeigt die Rangfolge der beliebtesten Berufe unter den 516.000 Anfängerinnen und Anfängern in der dualen Berufsausbildung im Jahr 2017. Wie das Statistische Bundesamt kürzlich mitteilte, verteilten sich die rund 516.000 Azubis auf 470 Ausbildungsberufe. Unabhängig vom erreichten Schulabschluss konzentriert sich die Ausbildungswahl der Frauen viel stärker auf die geschlechtsspezifischen Top-Five-Berufe als bei den Männern.

Frauen ergreifen eher einen der geschlechtsspezifischen Top-5-Berufe

Geprüfte Fachinfos
Jetzt zwei neue Hefte der Zeitschrift lesen.
Hier mehr erfahren.

 So schlossen 38 Prozent der Frauen einen Ausbildungsvertrag in den jeweiligen Top-Five-Berufen ab, aber nur 22 Prozent der Männer. Während bei Ausbildungsanfängerinnen mit Hauptschulabschluss eine Ausbildung zur Verkäuferin auf Platz 1 lag (15 Prozent der angehenden Auszubildenden), begannen Frauen mit mittlerem Schulabschluss am ehesten eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (12 Prozent) und Frauen mit Fachhochschul- oder Hochschulreife eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement (13 Prozent). Männer mit Hauptschul- und mittlerem Abschluss entschieden sich am häufigsten für eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker (jeweils 8 Prozent) und Männer mit Hochschul- oder Fachhochschulreife für eine Ausbildung zum Fachinformatiker (9 Prozent).

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Pressemeldung des Statistischen Bundesamtes

Mehr zu diesem Thema:

Azubis: Bewerbungsverfahren lieber ohne Snapchat und WhatsApp

Schlechte Noten für Personalauswahl in deutschen Firmen

Wer übertreibt, gewinnt

Im Themenschwerpunkt „Learning on Demand“ stehen neue Erkenntnisse zu den Themen wie agiles Lernen heute in Unternehmen funktioniert, warum Blended Learning immer gefragter wird, wie sich Lernkultur messen und gestalten lässt und weshalb ein digitaler Coach den Transfer verbessert.

Die Wirtschaftspsychologie aktuell im Schnupper-Abo testen.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Im Archiv ab 2001 blättern.