Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

16. September 2016

Flipflops im Auto sind gefährlich

Fahrer mit Plastikschlappen verfehlen häufig das Bremspedal. Bremszeit und Bremsweg sind dementsprechend länger. Das konnten jetzt Lüneburger Wirtschaftspsychologen zeigen.

Erschwertes Manöver

Lesen Sie hier zwei Ausgaben.Ein Team um Friedrich Müller hat am Institut für experimentelle Wirtschaftspsychologie der Leuphana Universität Lüneburg untersucht, wie trittsicher Schlappschuhe im Auto sind.

Sie setzten 34 Personen in einen Fahrsimulator, die insgesamt 5.400 Mal bremsen mussten. Eine Hälfte trug feste Schuhe, die andere Hälfte Flipflops. Teilweise kamen plötzlich Personen auf die Fahrbahn, was das Bremsmanöver erschwerte. Gemessen wurde die Reaktionszeit, also die Zeit vom Aufleuchten einer Ampel bis zum Stapfen auf die Bremse, oder die Umsetzzeit, also die Zeit, die man brauchte, um vom Gas- aufs Bremspedal zu wechseln.

Schlabbern, rutschen, verhaken

Geprüfte Fachinfos
Jetzt zwei neue Hefte der Zeitschrift lesen.
Hier mehr erfahren.

Längere Bremszeit. Mit badelatschenähnlichen Sandalen brauchten die Fahrer länger beim Bremsen. Entsprechend verlängerte sich der Bremsweg. Bei plötzlicher Unterbrechung bei 100 Kilometern pro Stunde wurde der Bremsweg 2,5 Meter länger.

Häufig daneben. Die Hälfte der Flipflopfahrer verfehlte mindestens einmal das Bremspedal. Entweder rutschten sie davon ab, blieben hängen oder verhakten sich.

Unsicher gefühlt. 80 Prozent der Fahrer, die Plastikschlappen trugen, fühlten sich deutlich unsicherer beim Fahren. Sie brauchten auch mehr Aufmerksamkeit für ihre baumelnden Schuhe.

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Mehr zu Sicherheit bei der Arbeit: Hier zwei neue Ausgaben der Wirtschaftspsychologie aktuell bestellen.

Große Versäumnisse werden bei der Gefährdungsbeurteilung von mobiler Arbeit gesehen.

Im Themenschwerpunkt „New Work“ stehen Fakten zu digitaler Arbeitswelt, Schreibtischlosigkeit, Werten, Erlebniskultur, Entfremdung und Psychopathie.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Im Archiv ab 2001 blättern.