Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

6. April 2016

Mitarbeiter leiden unter zu vielen E-Mails

In neun von zehn Unternehmen haben Mitarbeiter ständig überfüllte Postfächer. 52 Prozent der Angestellten fällt es schwer zu unterscheiden, welche E-Mails wichtig sind. Viel Zeit verlieren Führungskräfte zudem in Meetings, die für ihre Aufgaben meist unwichtig sind. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage von Sopra Steria Consulting, bei der 220 Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte befragt wurden.

Online-Communities sind besser

Alle Hefte im ÜberblickViele E-Mails und die häufig genutzte CC-Funktion deuteten dabei auf zu lange Entscheidungswege hin, so Petra Bollmer, die die Studie mit durchführte. Statt E-Mails breit zu streuen, sei es sinnvoll über eine alternative Kommunikation wie etwa Online-Communities nachzudenken.

Sich im Stehen besprechen

Geprüfte Fachinfos
in zwei neuen Ausgaben der Zeitschrift lesen –
mit 30% Preisvorteil.
Hier mehr erfahren.

Als ineffektiv erweisen sich laut Studie auch die Besprechungen vieler Unternehmen. 64 Prozent der befragten Führungskräfte nehmen häufig an Meetings ohne Bedeutung für ihren Aufgabenbereich teil. Statt Mitarbeiter damit zu quälen, könnte eine Methode von Start-ups helfen, so die Studienleiterin: morgendliche Kurzbesprechungen im Stehen.

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Im Themenschwerpunkt „Die Psyche des Chefs“ sind neue Erkenntnisse zu Managercharakter, dunkler Triade der Persönlichkeit, emotionaler Kompetenz, Humor, Ärger, und Selbstzweifeln zusammengetragen.

Die Wirtschaftspsychologie aktuell im Schnupper-Abo testen.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Seminare zu Personalmanagement oder Führung bietet die Deutsche Psychologen Akademie an.

Im Archiv ab 2001 blättern.