Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

23. April 2015

Roundtable verabschiedet Coaching-Standard

Der Roundtable der Coaching-Verbände, bei dem sich die zehn größten Coaching-Verbände in Deutschland zusammengetan haben, hat ein Positionspapier zu einem einheitlichen Coaching-Standard veröffentlicht.

Neuer Grad der Professionalisierung

Alle Hefte im ÜberblickBereits seit zehn Jahren beschäftigen sich Experten der unabhängigen Berufs- und Fachverbände damit, ein Profil der Profession Coaching zu erstellen. Der nun vorgestellte Standard integriert die einzelnen Positionen und Interessen der Verbände und soll einen neuen Grad bei der Professionalisierung von Coaching darstellen und so für mehr Transparenz in dem bisher ungeschützten Markt sorgen.

Wichtige Punkte dabei sind unter anderem das „Grundverständnis des Coachings“, „Ethik“, „Kompetenzerwerb“ oder auch die „Aufgabe des Coachings im gesellschaftlichen Kontext“. Auch zur Vorgehensweise im Coaching-Prozess, zur gesellschaftlichen Bedeutung und Abgrenzung zu anderen Beratungsformen nimmt der Standard Stellung.

40.000 Mitglieder vertreten

Geprüfte Fachinfos
in zwei neuen Ausgaben zu Coaching und Wirtschaftspsychologie mit 30% Preisvorteil.
Hier mehr erfahren.

Beim Roundtable sind unter anderem der Deutscher Bundesverband Coaching e.V. (DBVC), der Deutscher Coaching Verband e.V. (DCV), die Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv) und sowie das European Mentoring and Coaching Council (EMCC) und die International Coaching Federation (ICF) vertreten. Die beteiligten Verbände vertreten insgesamt rund 40.000 Mitglieder.

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Roundtable der Coachingverbände (Hrsg.). (2015). Profession: Coach. Ein Commitment des Roundtable der Coachingverbände [PDF].

Coaching weist Merkmale einer handwerklichen Tätigkeit auf: rationales und kreatives Vorgehen, der umsichtige Einsatz von Werkzeugen und die Frage nach dem inneren Antrieb.

Nur die wenigsten Coaching-Ausbildungen sind wissenschaftlich fundiert. Das kam bei einem Vergleich von 50 Coaching-Ausbildungen heraus.

Businesscoaching hat häufig negative Folgen. Nach jedem Coaching gibt es durchschnittlich zwei unerwünschte Nebenwirkungen.

Der neue Themenschwerpunkt „Fit für den Erfolg“ zu Erfolgsfaktoren, Verhaltensstrategien, Gehaltsverhandlung, Eigeninitiative, Geduld, Misserfolg und Personalentwicklung.

Die Wirtschaftspsychologie aktuell im Schnupper-Abo testen.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Im Archiv ab 2001 blättern.