Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

6. Juni 2013

Manager sind mit Personalbereich nur mäßig zufrieden

Firmenchefs und Manager sind mit ihrem Personalbereich nur mäßig zufrieden. Personaler könnten ihrer Meinung nach kompetenter darin werden, gute Führungskräfte auszubilden oder Top-Leister auf Schlüsselpositionen zu bringen, so die Ergebnisse einer neuen Befragung.

Die Studie „HR aus Sicht der Unternehmensführung“ wurde vom Personalberatungsunternehmen Promerit in Zusammenarbeit mit der HBM-Unternehmensschule der Uni St. Gallen und dem Personalmagazin der Haufe-Gruppe durchgeführt. Im Februar 2013 wurden dafür 158 Geschäftsführer, Vorstandssitzende und Vorstandsmitglieder von Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihrer Sicht auf den Personalbereich befragt. Was kam heraus?

Schlüsselziele. Den Managern sind folgende Ziele wichtig, die die Personalabteilung angehen und erreichen sollte (abnehmende Wichtigkeit in absteigender Reihenfolge):

Nur mittelmäßig zufrieden. Hinsichtlich dieser Ziele sind die meisten Manager, nämlich 45 Prozent, mit ihren Personaler nur mittelmäßig zufrieden. 11 Prozent sind gar unzufrieden. 44 Prozent sind immerhin zufrieden.

Eingeschränkte Kompetenz. Kompetenz unterstellen die Manager ihrem Personalbereich vor allem im operativen Geschäft (z.B. Organisation). Hinsichtlich der Wertschöpfung (z.B. fähige Leute zu haben) sind sie aber nicht sonderlich von deren Kompetenz überzeugt:

Personaler für Strategiearbeit. Ein „überraschendes Ergebnis“, so die Studienleiter, gab es bei Strategiethemen. Anders als erwartet wünschen sich Manager dabei mehr Unterstützung von ihrem Personalbereich. Personaler sollten Unternehmenslenker dabei unterstützen, das Unternehmen internationaler zu machen und bei Investitionen oder Unternehmensfusionen begleiten.

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2013. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Caroline Blatz & Christoph Müller (2013). Große Erwartungen. Firmenchefs wünschen sich von ihren Personalern mehr Hilfe bei Strategiefragen. Personalmagazin, 6/2013, 16-20.

Haufe-Lexware (Hrsg.). (2013). HR-Management: Versprechen zur Wertschöpfung uneingelöst.

Geschäftsführer sind mit Personalbereich unzufrieden

Verbesserungsbedarf beim Talentmanagement

Zur Ausgabe "Besser managen"

Zum Schnupper-Abo der Wirtschaftspsychologie aktuell

Zur Newsletter-Anmeldung

Zum Archiv