Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

11. Januar 2013

Beschäftigte waren letztes Vierteljahr zufrieden

In einer Umfrage zur Arbeitszufriedenheit kam heraus, dass die Beschäftigten in Deutschland im letzten Quartal besonders zufrieden waren. Sie erreichten den höchsten Zufriedenheitswert im Jahr. Am zufriedensten waren außerdem Frauen, Westdeutsche und Selbstständige. Ob man sich bei der Arbeit wohlfühlte oder nicht, beeinflusste am stärksten die Zufriedenheit.

Arbeitsklima gemessen

Die Umfrage „Arbeitsklima-Index“ wurde von der Firma Job AG in Auftrag gegeben, die für andere Unternehmen Personal sucht und vermittelt. Durchgeführt wurde sie vom Marktforschungsinstitut TNS Emnid. Rund 1.100 Berufstätige wurden befragt, die die gesamten Beschäftigten in Deutschland gut abbilden. Die Befragung wird seit fünf Jahren jedes Vierteljahr durchgeführt. Die aktuelle bezieht sich auf das vierte Quartal 2012.

Zufriedenheitshoch

Im letzten Vierteljahr besonders zufrieden. Die Teilnehmer wurden gefragt: „Wie wohl fühlen Sie sich derzeit an Ihrem Arbeitsplatz?“ Antworten konnten sie auf einer Stufenleiter von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut). Insgesamt waren die Befragten im letzten Vierteljahr mit 7,7 überdurchschnittlich zufrieden. Sie steigerten sich damit deutlich gegenüber den vorherigen Quartalen, in denen jeweils nur Werte von 7,4 bis 7,5 erreicht wurden.

Frauen etwas zufriedener als Männer. Frauen erreichten in der Umfrage einen Zufriedenheitswert von 7,8. Männer einen von 7,7.

Im Westen zufriedener als im Osten. Beschäftige im Westen waren mit einem Wert von 7,8 zufriedener als diejenigen im Osten, die nur auf 7,4 kamen.

Selbstständige am zufriedensten. Wenn man die Berufsgruppen betrachtet, waren Selbstständige, Freiberufler und Landwirte mit einem Wert von 8,5 am zufriedensten. Am unzufriedensten waren Arbeiter mit 7,3.

Je gebildeter, desto zufriedener. Arbeitnehmer mit einem Uniabschluss waren mit 8,1 am zufriedensten, gefolgt von denjenigen mit mittlerem Bildungsabschluss (7,8) und Hauptschulabschluss (7,5).

Gründe für die Zufriedenheit. Auf die Frage: „Welche der folgenden Aspekte machen für Sie einen Arbeitsplatz attraktiv?“, antworteten die meisten mit „Arbeitsklima“, gefolgt von „Gehalt“, „Aufgaben“, „Sicherheit des Arbeitsplatzes“, „Vereinbarkeit Familie und Beruf“ und „Persönlichkeit des Vorgesetzten“. Geld war also nicht am wichtigsten, sondern eher ob man sich wohlfühlte oder nicht.

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2013. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

JOB AG (Hrsg.). (2012). Arbeitsklima-Index steigt im Weihnachtsquartal auf Spitzenwert 2012.

Deutsche Arbeitnehmer sind optimistisch und motiviert

Zur Ausgabe "Personalmanagement der Zukunft"

Zum Schnupper-Abo der Wirtschaftspsychologie aktuell

Zur Newsletter-Anmeldung

Zum Archiv