Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

10. November 2011

Narzissmus, Machtstreben & Co: Diese Eigenschaften können Existenzgründern beim Start helfen

Selbstverliebte Persönlichkeiten haben eine höhere Neigung, Unternehmen zu gründen. Hochwertige Businesspläne stammen eher aus der Feder von Machiavellisten. So lauten einige Ergebnisse einer interdisziplinären Studie von Wissenschaftlern der Universität Hohenheim, der Hochschule Reutlingen und der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Sie untersucht den Einfluss der sogenannten Dunklen Triade der Persönlichkeit, Narzissmus, Machiavellismus und subklinische Psychopathie, in der Phase vor der Unternehmensgründung.

Drang zur Selbstbestätigung

Jetzt hat die British Academy of Management die Studie im Rahmen ihrer Jahreskonferenz mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Verbunden werden die Eigenschaften der Dunklen Triade meist mit unbeliebten Merkmalen wie Härte, Rücksichtslosigkeit, übersteigertes Selbstbewusstsein oder emotionaler Kälte. Gleichzeitig besitzen sie Merkmale – wie etwa Risikoneigung, Machtstreben und den Drang nach Selbstbestätigung – die man in Führungspositionen oft antrifft.

Narzissten und subklinische Psychopathen verfolgen Geschäftsideen wohl eher, da sie stärker nach Geld, Macht und Status streben als andere Menschen und sie ihr übersteigertes Selbstbewusstsein an eigene, scheinbar überragende Fähigkeiten und Erfolg bei der Unternehmung glauben lässt.

Narzissten geben sich keine große Mühe

Das kann problematisch sein, warnen die Wissenschaftler. Vergleicht man die Leistungen von Narzissten und subklinischen Psychopathen etwa bei der Erstellung eines umfassenden Businessplans mit Machiavellisten, den „manipulativen Machtmenschen“, schneiden Narzissten signifikant schlechter ab. Während sich Machiavellisten durch eine eher realistische Weltsicht auszeichnen und sich auf ihr Ziel konzentrieren, geben sich Narzissten keine große Mühe, denn sie halten sich für die Besten und meinen, sich im Wettbewerb nicht anstrengen zu müssen.

Die Untersuchungsergebnisse haben konkrete Bedeutung für die Praxis, um bei der Beratung und Betreuung zu entscheiden, ob das Gründungsinteresse echtes Interesse oder nur die Ausprägung einer narzisstischen Persönlichkeit ist. Deshalb wird an der Universität Hohenheim gerade ein berufsbezogenes Verfahren zur Diagnostik der Dunklen Triade-Eigenschaften entwickelt.

Wirtschaftspsychologie-aktuell.de

Weiterführende Informationen:

Narzisstische Führungskräfte

Zur Ausgabe „Coaching im Aufwind“

Zum Schnupper-Abo der Wirtschaftspsychologie aktuell

Zur Newsletter-Anmeldung

Zum Archiv