Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Neuigkeiten aus der Wirtschaftspsychologie, Personalpsychologie, Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie.

Kompetenz in der Eignungsbeurteilung12. Dezember 2017
Neue Sonderveröffentlichung: Kompetenz in der Eignungsbeurteilung
Gutes Personal ist der Schlüssel für gute Arbeit. Doch wie lässt sich die berufliche Eignung von internen und externen Kandidatinnen und Kandidaten beurteilen? Die dazu in Wissenschaft und Praxis seit vielen Jahrzehnten erarbeiteten Erkenntnisse wurden auf Initiative des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. (BDP) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) im Jahr 2002 erstmalig in Form einer DIN-Norm für die Eignungsbeurteilung, der DIN 33430, publiziert. Mehr...

Anzeige Psychologie studieren – und dann?

6. Dezember 2017
Ausland – nein danke.
Immer weniger Mitarbeiter wollen für ihr Unternehmen ins Ausland gehen. Zeigten im Jahr 2014 weltweit noch 25 Prozent der Mitarbeiter eine hohe Bereitschaft für internationale Einsätze, sind es aktuell nur noch 18 Prozent. Das zeigt die internationale Mitarbeiter-Mobilitätsstudie der Wirtschaftsprüfung BDO. Mehr...

5. Dezember 2017
Neue Rolle für mittleres Management
Fast jedes zehnte deutsche Unternehmen hat in den letzten drei Jahren mehr als 51 Veränderungsprojekte durchgeführt. Bei knapp 90 Prozent der Unternehmen gab es in diesem Zeitraum mindestens ein größeres Transformations- oder Veränderungsprojekt. Das stellt neue Anforderungen ans Management. Mehr...

29. November 2017
Moralische Maschinen im Straßenverkehr
Autonome selbstfahrende Autos sind die erste Generation von Robotern, die den alltäglichen Lebensraum mit uns teilen. Deshalb ist es unabdingbar, Regeln und Erwartungen an autonome Systeme zu erarbeiten, die definieren, wie sich solche Systeme in kritischen Situationen verhalten sollen. Dass das auch für moralisches Verhalten möglich ist, scheint jetzt eine Studie des Instituts für Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück zu beweisen. Mehr...

28. November 2017
„Kein Stress mit dem Stress“: Leitfaden zur Mitarbeiterberatung
Unternehmen, die eine Mitarbeiterberatung einführen möchten, stehen häufig vor vielen Fragen. Die kostenlose Broschüre „Kein Stress mit dem Stress. Ein Leitfaden zur Auswahl von Angeboten der Mitarbeiterberatung“ gibt Tipps, mit denen die Auswahl von Anbieters und die Einführung der Maßnahmen im Unternehmen gelingt. Mehr...

23. November 2017
Optimale Preisverhandler lassen sich nicht backen
Wenn Manager wollen, dass sich ihre Mitarbeiter geschickt in Preisverhandlungen verhalten, müssen sie selbst überzeugende Vorbilder sein. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Forschern der Ruhr-Universität Bochum, der European School of Management and Technology, kurz ESMT Berlin, und der Bocconi School of Management in Mailand, die im Oktober 2017 im Journal of the Academy of Marketing Science veröffentlicht wurde. Mehr...

21. November 2017
Gibt es eine Narzissmusepidemie?
Wird unsere Gesellschaft narzisstischer? Eine Reihe von vor allem wirtschaftspsychologischen Studien, vor allem zum Verhalten von Führungskräften, ließ das bislang vermuten und veranlasste einige Wissenschaftler, vor einer „Narzissmusepidemie“ in unserer Gesellschaft zu warnen. Mehr...

Der resiliente Mensch17. November 2017
Buchbesprechung – Der resiliente Mensch
Stress gehört oft zum (Arbeits-)Leben dazu. Menschen sind jedoch unterschiedlich empfänglich für Stressoren, manche sind widerstandsfähiger als andere. Diese Widerstandsfähigkeit (Resilienz) hat aber ihre Tücken. Auf der einen Seite gibt es eine Vielzahl an Trainern und Büchern, die versprechen, Menschen resilienter zu machen. Andererseits beißen sich die Wissenschaftler die Zähne daran aus vorherzusagen, ob ein bestimmter Mensch resilient sein wird oder nicht. Meist kann das erst im Nachhinein festgestellt werden. Mehr...

16. November 2017
Beruflicher Abstieg schadet der Gesundheit
Wenn Menschen beruflich absteigen, leidet häufig die Gesundheit, belegt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Untersuchung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Das lässt sich besonders bei ostdeutschen Männern beobachten. Mehr...

15. November 2017
Erfolgserlebnisse durch agile Strukturen
Agile Strukturen werden Unternehmen als probates Mittel zur Lösung diverser Probleme verkauft. Mit ihnen ließen sich Entscheidungsprozesse optimieren, Kreativität anregen, Mitarbeiterzufriedenheit herstellen und anderes mehr. Wirtschaftspsychologen sind der Frage nachgegangen, unter welchen Bedingungen diese Heilsversprechen Realität werden können. Mehr...

Stress bewältigen10. November 2017
Stress bewältigen – kostenloses eDossier schafft Klarheit
Das Thema Stress am Arbeitsplatz ist aktueller denn je. Auf der einen Seite fallen Mitarbeiter wegen Burnout längerfristig aus, auf der anderen Seite sind Unternehmen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz verpflichtet. Dabei wissen erfolgreiche Firmen längst: „Der Vorgesetzte beeinflusst die Gesundheit seiner Mitarbeiter häufig mehr als ein behandelnder Arzt es je vermag“, erklärt Dr. Andreas Tautz, Chief Medical Officer bei der Deutschen Post DHL Group. Mehr...

9. November 2017
Projektidee: Reise nach Südindien für Wirtschaftspsychologen
Seit einigen Jahren werden von der Wirtschaftsdienst GmbH des BDP in Zusammenarbeit mit dem Reisedienst Bartsch Fachexkursionen und Mitgliederreisen durchgeführt, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Die Fachprogramme, die fester Bestandteil dieser Reisen sind, waren bisher vorwiegend auf psychotherapeutische Fragestellungen ausgerichtet. Da wir immer wieder gefragt werden, ob spezielle Angebote für Wirtschaftspsychologen entwickelt werden könnten, haben wir uns intensiver mit dieser Thematik befasst. Mehr...

8. November 2017
Jobsuche wird zum Service von Unternehmen
Der Mangel an IT-Spezialisten in Deutschland führt zu einem neuen selbstbewussten Rollenverständnis von Berufsstartern. IT-Talente sehen die Überzeugungsarbeit im Bewerbungsprozess dabei zunehmend auf Seiten der Arbeitgeber. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und des Karriereportals „get in IT“. Mehr...

7. November 2017
Süßes gegen Stress am Arbeitsplatz?
Wer Stress im Beruf hat, nascht zwischendurch häufiger Süßigkeiten. Das ist das Ergebnis einer kürzlich veröffentlichten Studie von Psychologinnen und Psychologen der Universität Mannheim. Mehr...

6. November 2017
Algorithmische Verirrungen
„Seit der Jahrtausendwende können wir den psychogenetischen Code berechnen, ohne mit der Zielperson in Kontakt zu kommen“, behauptet Suzanne Grieger-Langer. Schon Name, Geburtsdatum und ein Foto genügten. Dann suche man aus dem Internet alles, was es zu der Person gibt und berechne mit Hilfe von Algorithmen das „Charakterprofil“. Darin erkenne man zum Beispiel wie jemand mit Geld umgeht oder ob er loyal gegenüber seinem Unternehmen sein kann und damit wählt Grieger-Langer auch Führungskräfte für Unternehmen aus. Psychogenetischer Code? Berechnen? Aufmerksam lauschten rund 30 HR-Mitarbeiter „Profilerin Suzanne“ auf der Konferenz „Digital Mind Change“ in München. Kritische Nachfragen? Fehlanzeige. Mehr...

3. November 2017
Einladung zur Veranstaltung: Arbeit für die Zukunft – Mit psychologischem Wissen gestalten
Die Deutsche Psychologen Akademie und das Branchennetzwerk SILICON SAXONY e.V. laden zu der Informationsveranstaltung „Arbeit für die Zukunft – Mit psychologischem Wissen gestalten“ am 01.12.2017 in Dresden ein. Gemeinsam mit Experten aus der Praxis haben Sie die Möglichkeit, aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und interessante Einblicke in realisierte Projekte zu werfen. Mehr...

25. Oktober 2017
Die 13 Faktoren für eine erfolgreiche Laufbahn
Was bestimmt den Karriereerfolg? Diese Frage beschäftigt die Karriereforschung, Berufs- und Laufbahnberatung, Organisationen sowie Privatpersonen seit Jahrzehnten. Berner Forscher haben nun mit Hilfe eines neuen Fragebogens herausgefunden, welche Ressourcen für eine erfolgreiche Laufbahn wichtig sind. Mehr...

23. Oktober 2017
Transparenter Umgang mit Fehlern: Daran glauben vor allem Top-Manager
Wie die Fehlerkultur in Unternehmen eingeschätzt wird, hängt auch von der hierarchischen Position der Mitarbeiter ab. Das ist eines der Ergebnisse der zweiten Ausgabe des Hernstein Management Reports 2017, für den 1.585 Führungskräfte sowie Unternehmerinnen und Unternehmer online befragt wurden, 685 kamen aus Österreich, 900 aus Deutschland. Mehr...

Raubbau an der Seele13. Oktober 2017
Buchbesprechung – Raubbau an der Seele
Der moderne Mensch betreibt doppelten Raubbau: an seinen physischen und an seinen psychischen Ressourcen. Aus Homo sapiens wurde Homo consumens, dem Überfluss folgte Überdruss. So lautet in Kurzform das „Psychogramm einer überforderten Gesellschaft“, das Wolfgang Schmidbauer zeichnet. Mehr...

12. Oktober 2017
Als Mutter zurück in den Job? Das hängt auch vom Vater des Kindes ab
Nach der Geburt eines Kindes stehen die Eltern vor weitreichenden Entscheidungen: Wer soll wie lange Elternzeit nehmen? Sollen beide Partner nach der Elternzeit wieder arbeiten? Wer sollte die Arbeitszeit reduzieren? Eine neue Studie von Dipl.-Psych. Anna M. Stertz untersucht hierbei den Einfluss von Einstellungen zu Geschlechterrollen. Mehr...

11. Oktober 2017
Bewerber umschmeicheln – Gekündigte verstoßen?
Kündigungen sind im beruflichen Umfeld oft unvermeidlich. Sie können Menschen aus dem Gleichgewicht bringen. Ob das passiert, hängt auch von der Unternehmenskultur ab. Wie es um Letztere in Bezug auf Kündigungen in der Schweiz steht, hat die Firma NeumannZanetti&Partner in einer Studie untersucht. Die Ergebnisse sind über die Schweizer Grenzen hinaus interessant. Mehr...

27. September 2017
Digital ist besser?! Ein Besucherbericht von der Messe Zukunft Personal 2017
Vom 19. bis 21. September war Köln mit der Messe „Zukunft Personal“ wieder der Branchentreff der HR-Szene. Und auch diesmal schafften die Veranstalter einen neuen Besucher- und Ausstellerrekord: Mit 17.809 Fachbesuchern (plus fünf Prozent) und 770 Ausstellern (plus fünf Prozent) wurde der weitere Wachstumskurs von Europas größter Personalfachmesse erneut bestätigt. Mehr...

26. September 2017
Forscher entwickeln mathematisches Modell der menschlichen Psyche
Bei jeder Entscheidung laufen unbewusste und bewusste Prozesse im Gehirn ab. Forscher haben eine Theorie der Psyche entwickelt und diese in einem mathematischen Modell umgesetzt. Es vereint Konzepte und Erkenntnisse aus der Mathematik, der Psychologie, den Neurowissenschaften, der Philosophie, der Informatik und den Ingenieurwissenschaften. Die Erkenntnisse könnten unter anderem für die Robotik nützlich sein. Mehr...

22. September 2017
Andauernder Schlafmangel führt unbewusst zu erhöhter Risikobereitschaft
Schläfrigkeit, verminderte Konzentrations- und Leistungsfähigkeit – immer mehr Menschen leiden an den Folgen chronischen Schlafmangels. Nun zeigen Forschende der Universität Zürich (UZH) eine weitere Konsequenz: Betroffene verhalten sich risikoreicher, ohne sich dessen bewusst zu sein. Mehr...

18. September 2017
Forscher entwickeln mathematisches Modell der menschlichen Psyche
Bei jeder Entscheidung laufen unbewusste und bewusste Prozesse im Gehirn ab. Forscher haben eine Theorie der Psyche entwickelt und diese in einem mathematischen Modell umgesetzt. Es vereint Konzepte und Erkenntnisse aus der Mathematik, der Psychologie, den Neurowissenschaften, der Philosophie, der Informatik und den Ingenieurwissenschaften. Die Erkenntnisse könnten unter anderem für die Robotik nützlich sein. Mehr...

14. September 2017
Become a better organization – Lerne deine Organisation zu entschlüsseln und führe sie in die beste Zukunft
Am 10. November 2017 von 10.00 bis 14.00 Uhr lädt die LEA Leadership Equity Association GmbH zum LEA Networking ins Ellington Hotel Berlin. Mehr...

12. September 2017
Umfrage zu „Führung und Mitarbeiterwohlbefinden in Zeiten des Wandels“
In einer neuen Studie der Freien Universität Berlin wird untersucht, wie Führungskräfte in Zeiten des Wandels das Wohlbefinden der Mitarbeiter stärken können. Mehr...

8. September 2017
Generation Y will mitentscheiden – Studie zu Erwartungen und Verhaltensweisen junger Arbeitnehmer
Wie wollen junge Menschen arbeiten? Welche Ansprüche stellen sie als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? Und wie wichtig ist ihnen Mitsprache und Mitbestimmung im Job? Wissenschaftler vom Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF München) und vom Soziologischen Forschungsinstitut (SOFI) an der Universität Göttingen haben Interessen und Beteiligungsansprüche jüngerer Beschäftigter untersucht. Mehr...

4. September 2017
Geschlechtsspezifische Folgen flexibler Arbeitsarrangements
Extrem flexible Arbeitszeiten gehen häufig zulasten der Beschäftigten. Dabei sind die Folgen bei den Geschlechtern unterschiedlich, zeigt eine neue Untersuchung von Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung. Die Auswertung basiert auf Angaben von gut 10.000 Personen aus der Haushaltsbefragung Sozio-oekonomisches Panel der Jahre 2011 und 2012. Dabei zeigte sich, dass, wer im Homeoffice arbeitet, oft abends nicht abschalten kann. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt bei 45 Prozent und damit mehr als doppelt so hoch wie bei Beschäftigten, die nie zu Hause arbeiten. Mehr...

1. September 2017
Mangelware Führungstalente
Der größte Engpass an Talenten besteht weltweit bei potenziellen Führungskräften. Diese Ansicht vertrat ein Drittel der Personen bei einer Befragung von mehr als 1.100 HR-Führungskräften durch Korn Ferry Futurestep, einem weltweit agierenden Spezialisten für Rekrutierung und Recruitment-Process-Outsourcing. Nur ein gutes Fünftel war der Meinung, dass Fachkräfte mit spezifischer beruflicher Ausbildung am meisten gesucht werden. Mehr...

Coaching und Narzissmus23. August 2017
Buchbesprechung – Coaching und Narzissmus
Auf ein kurzes Kapitel zur Begriffsklärung von Coaching am Anfang folgt eine knappe Einführung in das Phänomen des Narzissmus. Hier zeigt sich zum einen die Komplexität des Konstruktes an sich. Zum anderen aber auch, dass Narzissmus nicht nur als persönliche Deformation gesehen werden kann, sondern auch eine Bewältigungsstrategie ist, um mit den Anforderungen moderner Gesellschaften zurechtzukommen. Mehr...

21. August 2017
Stress im Job trifft Junge häufiger
Die Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland leidet unter Stress im Job. Alarmierende 71 Prozent kennen sogar das Gefühl, im Arbeitsalltag größerer psychischer Belastung ausgesetzt zu sein, als gesundheitlich gut für sie wäre. Das bestätigt eine aktuelle Ipsos-Umfrage im Auftrag der Allianz. Befragt wurden 1.000 Arbeitnehmer im Alter von 18 bis 65 Jahren. Hauptursachen für die Belastung sind für alle Befragten ein hohes Arbeitsaufkommen und die Zusammenarbeit mit Kollegen und Vorgesetzten. Dabei gibt es auffällige Unterschiede zwischen jüngeren und älteren Arbeitnehmern. Mehr...

17. August 2017
Erste Erfolge bei Integrationsprojekt „IdA 1.000“ in Bayern
Ein positives Fazit ihres Projekts „IdA 1.000“ zur Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt zieht die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft. Eine duale oder schulische Berufsausbildung, eine Einstiegsqualifizierung, ein Studium oder eine Beschäftigung haben 384 von 1.295 Teilnehmern aufgenommen. Mehr...

15. August 2017
Smartphones machen dümmer
Schon allein die Präsenz eines Smartphones reduziert die Fähigkeiten zu denken und sich zu konzentrieren. Das haben Forscher an der University of Texas in Austin in einem Experiment herausgefunden. Mehr...

9. August 2017
HR-Strategie: Das unbekannte Wesen
Über die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland halten die Arbeit der Personalabteilung für wichtig. Allerdings kennen fast zwei Drittel von ihnen die HR-Strategie ihres Unternehmens nicht. Das ist das Ergebnis einer Studie der internationalen Job-Website Indeed in Zusammenarbeit mit den Marktforschern von Respondi, die deutschlandweit 1.039 Arbeitnehmer befragten. Interessant ist die Zustimmung zur HR-Strategie von den Arbeitnehmern, die angeben, diese zu kennen. Von ihnen sind immerhin 76 Prozent mit ihr einverstanden. Darüber hinaus finden 65,9 Prozent aller Befragten, dass die HR-Abteilung ihres Unternehmens einen guten Job macht. Mehr...

7. August 2017
Generationengerechte Arbeit
„Wirtschaftswundergeneration“, „Babyboomer“, „Generation Golf“, „Generation Y“: Was macht die einzelnen Generationen genau aus? Und wie können Unternehmen ihnen als Arbeitgeber gerecht werden? Mehr...

2. August 2017
Mehr Resilienz durch Online-Training
Von einem Termin zum nächsten eilen, dazwischen mit einem verärgerten Kunden telefonieren und dann noch ein neues Projekt plane. Das führt Beschäftigte oft an ihre Grenzen: Resilienz unterstützt Beschäftigte dabei, mit solch hohen Arbeitsanforderungen erfolgreich umzugehen. Forscher haben im Verbundprojekt „Resilire“ Instrumente zur Förderung der psychischen Widerstandskraft entwickelt. Mehr...

31. Juli 2017
Dunkle Triade beeinflusst Studienfachwahl
Wer eine höhere Ausprägung der Persönlichkeitsmerkmale Narzissmus, Machiavellismus und Psychopathie hat, studiert eher Wirtschaft als Psychologie. Das haben die beiden Psychologinnen Anna Vedel und Dorthe K. Thomsen an der dänischen Aarhus University in einer Studie herausgefunden. Mehr...

26. Juli 2017
Leistungsbasierte Bonussysteme sind schlecht für das Betriebsklima
Unternehmen setzen zur Mitarbeitermotivation gern auf leistungsbasierte Bonussysteme. Diese Systeme fördern jedoch auch soziale Vergleiche und können zu aggressivem Verhalten der Mitarbeiter führen. Zu diesem Ergebnis kommen Prof. Dr. Niels Van Quaquebeke von der Kühne Logistics University und Daniel Gläser (RespectResearchGroup, Universität Hamburg), die gemeinsam mit Dr. Suzanne van Gils von der Universität Maastricht die Kollateraleffekte von Bonussystemen in Organisationen untersucht haben. Mehr...

24. Juli 2017
Umfrage digitale Arbeitswelt: Wie gewappnet sind die Generationen?
Das Demographie Netzwerk (ddn) führt eine generationenübergreifende Online-Befragung zu den Veränderungen unserer Arbeitswelt im digitalen Wandel durch. Die Ergebnisse ermöglichen Unternehmen eine differenziertere Sichtweise bei der Gestaltung von zukunftsfähigen HR-Strategien. Mehr...

21. Juli 2017
Nicht alle Werbegeschenke wirken
Der Einsatz von Werbegeschenken beeinflusst die Wahrnehmung und das Verhalten von Konsumenten beträchtlich und kann für Unternehmen profitabel sein. Das geht aus einer im international renommierten Journal of Service Research (JSR) im Mai erschienenen Untersuchung von Forschern der Universitäten Augsburg, Köln und Münster hervor. Mehr...

18. Juli 2017
Risikobereitschaft fördert Jobwechsel
Je risikoscheuer, desto seltener entscheiden sich Beschäftigte für einen Jobwechsel in den ersten Jahren des Berufslebens. Zu diesem Ergebnis kommt eine empirische Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim. Untersucht wurde, wie sich die Risikoeinstellung von Beschäftigten zu Beginn ihres Berufslebens auf die Zahl der Jobwechsel und die damit verbundene Lohnentwicklung auswirkt. Mehr...

Coaching oder Therapie?13. Juli 2017
Buchbesprechung – Coaching oder Therapie?
Kommen Mitarbeiter an ihre Grenzen oder wirkt ihr Verhalten nicht normal, werden sie gern zum „Coach“ geschickt, der das Problem schnell lösen soll. Doch ob ein Coaching im Einzelfall angemessen und wirksam sein kann, ist oft schwer einzuschätzen, die Übergänge in den Bereich Psychotherapie sind fließend. Es ist nicht Aufgabe eines Coachs, psychische Störungen genau zu diagnostizieren, aber er sollte seine Grenzen kennen, damit er professionell beraten und handeln kann. Mehr...

11. Juli 2017
Orientierung im Coaching-Dschungel
Coaching hat sich in Unternehmen längst etabliert als eine anerkannte Maßnahme der Personalentwicklung, die besser und wirkungsvoller als ein Seminar oder Training auf die aktuellen Probleme der Mitarbeiter eingehen kann und diese dabei unterstützt, die notwendigen Kompetenzen aufzubauen. Aber welcher Coach ist dafür am besten geeignet? Welcher Coach verfügt über eine fundierte Qualifikation? Da die richtige Wahl zu treffen ist selbst für erfahrene Personalverantwortliche eine große Herausforderung. Mehr...

4. Juli 2017
Digitalisierung verändert Personalpolitik
Eine repräsentative Befragung von rund 12.000 Betrieben durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt, dass inzwischen alle Wirtschaftsbereiche und der Großteil der Betriebe von Digitalisierung betroffen sind. Letztere bringe beträchtliche Veränderungen in der betrieblichen Personalpolitik mit sich und führe zu Handlungsbedarf sowohl seitens der Politik als auch in den Unternehmen selbst. Mehr...

30. Juni 2017
Azubis haben die Qual der Wahl
Die meisten Azubi-Bewerber können sich ihren Betrieb aussuchen. Und die Unternehmen? Knapp die Hälfte von ihnen reagiert nicht auf Bewerbungen oder sie vergraulen die Kandidaten mit wenig durchdachten Anforderungen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Azubi-Recruiting Trends“. Für die von Professor Christoph Beck begleitete bundesweite Befragung zur dualen Ausbildung hat der Solinger Ausbildungsspezialist U-Form Testsysteme 2.635 Azubi-Bewerber und Auszubildende, 903 Ausbildungsverantwortliche und 150 Eltern befragt. Mehr...

27. Juni 2017
Überstunden sind schädlich für die Gesundheit
Die gute Nachricht: 62 Prozent der Beschäftigten in Deutschland bewerten ihren allgemeinen Gesundheitszustand als sehr gut. Nur 12 Prozent nennen ihn „sehr schlecht“. Deutlich wird an dem Mitte Mai veröffentlichten Arbeitszeitreport der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ein Zusammenhang von der Länge der Arbeitszeit und der Gesundheit. Mehr...

21. Juni 2017
Arbeitnehmer wollen Weiterbildungen, zeigen aber keine Eigeninitiative
Fortkommen im Job ist gefragt – mehr als 80 Prozent der deutschen Arbeitnehmer haben Interesse an beruflicher Weiterbildung. Bei den unter 40-Jährigen sind es sogar über 90 Prozent. Drei Viertel der Befragten geben an, dass sie bei ihrer letzten Weiterbildungsmaßnahme Fähigkeiten erworben haben, die ihnen im Berufsleben weiterhelfen. Mehr...

19. Juni 2017
Jeder vierte Betrüger bei Passkontrollen nicht erkannt
Wer mit einem falschen Pass reist, wird nicht immer entdeckt. Zwar sind Experten gut darin, Gesichter im Rahmen von Passkontrollen richtig abzugleichen. Sie sind aber auch anfällig für Täuschungsmanöver. Das zeigt eine aktuelle Studie, bei der 96 Bundespolizisten und 48 Laien ohne professionelle Erfahrung in einem Experiment Gesichter-Paare danach bewerten sollten, ob sie dieselbe Person zeigten oder nicht. Mehr...

14. Juni 2017
Betriebliche Sozialberatung bei Bosch jetzt auch online
Als erstes Großunternehmen in Deutschland bietet Bosch nach eigenen Angaben seinen Mitarbeitern die betriebliche Sozialberatung auch online an. Sie unterstützt Mitarbeiter in allen persönlichen und beruflichen Fragestellungen. Über eine Website können mehr als 100 000 Mitarbeiter in Deutschland jederzeit direkt und auf Wunsch anonym Kontakt mit den Sozialpädagogen der betrieblichen Sozialberatung aufnehmen. Mehr...

12. Juni 2017
Eigene Kinder beflügeln Top-Führungskräfte in ihrer Arbeit
Gesundheits- und Wirtschaftspsychologen machen seit Jahren auf die Bedeutung einer guten Work-Life-Balance aufmerksam. Dass diese trotz Überstunden auch oder gerade mit Kindern gut gelingen kann, zeigt eine Studie der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS), die sich mit Lebensmustern von Führungskräften mit Kindern befasst. Mehr...

9. Juni 2017
„Arbeit 4.0“ – Anpassungsbedarf unter Unternehmensberatern
Das Thema „Arbeit 4.0“ spielt in der Beratungspraxis aktuell noch eine eher untergeordnete Rolle. Allerdings ist zu erwarten, dass es an Bedeutung gewinnen wird. Dies zeigt eine Befragung, die im Rahmen des Forschungsprojekts des Instituts für Mittelstandsforschung (IFM) „Prävention 4.0“ stattfand. Mehr...

6. Juni 2017
„Karriere“ spielt als Begriff für Bewerber keine Rolle
Für einen großen Teil der Bewerber (91 Prozent) hängt ein „gutes Leben“ davon ab, ob sie es schaffen, einen „guten Job“ zu erhalten. Die von Arbeitgebern gern bemühte Aussicht auf „Karriere“ spielt für die meisten kaum eine Rolle. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der E-Recruitingplattform Softgarden, an der 2 390 Bewerber teilnahmen. Mehr...

31. Mai 2017
Frauen ins Top-Management: So klappt es
Wie schaffen es Frauen ganz nach oben, wie öffnen sich deutsche Vorstandsetagen für Frauen und wie können sie auch dort bleiben? Diese Fragen untersuchte Dr. Cornelia Edding im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. Mehr...

24. Mai 2017
Fachkräfte wollen flache Hierarchien und klare Ansagen
Vier von fünf Fachkräften in Deutschland möchten in Unternehmen mit flachen Hierarchien arbeiten. Trotzdem wollen rund zwei Drittel von ihnen nicht auf klare Vorgaben ihres Vorgesetzten verzichten. Das zeigt eine gemeinsame Studie der Online-Jobbörse StepStone und der Unternehmensberatung Kienbaum zu Organisationsstrukturen mit 12 000 Befragten deutscher Unternehmen. Mehr...

22. Mai 2017
Frauen als Hauptverdiener bevorzugen getrennte Konten
Die meisten Paare legen ihr Einkommen zusammen. Doch wenn Frauen mehr verdienen, bevorzugen sie getrennte Kassen. Das zeigt die aktuelle Studie der Sozialwissenschaftlerin Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung. Sie weist darin nach, dass getrenntes Wirtschaften in einer Partnerschaft umso wahrscheinlicher wird, je mehr die Frau verdient. Bei Paaren mit getrennter Kasse ist das Einkommen der Frau im Schnitt fast doppelt so hoch wie bei solchen, die ihre Finanzen gemeinsam verwalten. Mehr...

15. Mai 2017
Umfrage zu Merkmalen berufstätiger Personen in den 30ern
In einer neuen Umfrage an der Universität Potsdam werden Einstellungen und Eigenschaften berufstätiger Personen im Alter von 30 – 39 Jahren untersucht. Die Befragung wird von Eva Elena Kaiser im Rahmen ihrer Masterarbeit durchgeführt. Mehr...

10. Mai 2017
Frauen in Führungspositionen nach wie vor unterrepräsentiert
Weltweit sind Frauen in Führungspositionen immer noch unterrepräsentiert, was vor allem auf die Vereinbarung von Berufs- und Familienleben sowie die Möglichkeit, aus der Ferne zu arbeiten, zurückgeführt wird. Das sind die Ergebnisse einer weltweiten Umfrage des Global Network for Advanced Management. Mehr...

9. Mai 2017
Von ethnologischem Interesse: Bewerber und ihre Gefühle
Mit „starken Gefühlen“ ist eine Bewerbung auf eine neue Job-Position bei mehr als vier von fünf Kandidatinnen und Kandidaten verbunden. Die Bewerber verglichen die Bewerbung als Lebenssituation mit Partnerschaft und Partnersuche oder auch mit Prüfungsszenarien. Mehr...

8. Mai 2017
Und es stimmt doch: Gleich und gleich gesellt sich gern
Eine neue Studie widerlegt die vorhandene Forschung zur Auswahl von Freunden und Partnern. „Bisher zeigten die Ergebnisse von psychologischen Studien, dass Freunde und Partner sich nicht in ihrer Persönlichkeit ähneln, obwohl wir intuitiv davon ausgehen, dass sie genau das tun. Wir fragten uns deshalb, ob die Wissenschaftler dabei etwas übersehen haben“. Das sagt Michal Kosinski, Assistent Professor für Organizational Behavior an der Stanford Graduate School of Business in Kalifornien. Mehr...

5. Mai 2017
„15 Minuten Wirtschaftspsychologie“
Für alle, die sich für wirtschaftspsychologische Themen interessieren, gibt es jetzt ein neues, kostenloses Angebot. Professor Kanning von der Hochschule Osnabrück veröffentlicht auf Youtube in loser Folge 15-minütige Videos, in denen er sich prägnant und verständlich interessanten Fragen aus der Wirtschaftspsychologie widmet. Mehr...

2. Mai 2017
Autisten erkennen Überraschungen bei anderen schlecht
Hirnforscher der ETH Zürich konnten erstmals zeigen, dass eine Hirnregion für Empathie bei autistischen Personen nur ungewöhnlich schwach aktiviert wird. Daher haben sie auch Probleme, überraschte Reaktionen bei anderen zu erkennen. Mehr...

Zum Archiv Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie