Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

Neuigkeiten aus der Wirtschaftspsychologie, Personalpsychologie, Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie.

18. Januar 2018
Unzufriedenheit nach Jobwechsel
Einer Studie der Frankfurter Baumann Unternehmensberatung Executive Search zufolge sind 28 % der 240 befragten Geschäftsführer und Manager aus verschiedenen Branchen mit ihrem letzten Jobwechsel unzufrieden und bedauern teilweise die neue Stelle angetreten zu haben. Unter den 30- bis 39-jährigen liegt der Wert noch deutlich höher. Mehr...

16. Januar 2018
Talent erkannt, Persönlichkeit ignoriert
Bis zum Jahr 2020 werden sämtliche neu erscheinenden Softwareprodukte und Services irgendeine Form von künstlicher Intelligenz (KI) enthalten. Ungewiss ist jedoch, wie weit menschliche Intelligenz substituierbar ist. Was bedeutet das für die Personalsuche und -auswahl? Mehr...

10. Januar 2018
Elektronische Stellenangebote: Wonach Fachkräfte 2017 am häufigsten suchten
„Marketing“, „Controller/in“ und „Außendienstmitarbeiter/in“, gefolgt von „Ingenieur/in“ und „IT“ – das waren 2017 auf StepStone.de, einer elektronischen Stellenbörse, die am häufigsten gesuchten Jobs. Mehr...

9. Januar 2018
Mimikry macht sympatischer
Die spontane Nachahmung des verbalen und nonverbalen Verhaltens des Gegenübers – soziales Mimikry – ist eine unbewusste Strategie, um Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen. Wie sie funktioniert und worin sich das Nachahmungsverhalten von Menschen unterscheidet, haben Forscher der Universität Leipzig und der Freien Universität Berlin in einer gemeinsamen Studie untersucht und ihre Ergebnisse jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Psychological Science“ veröffentlicht. Mehr...

Burnout und dann? Wie das Leben nach der Krise weitergeht3. Januar 2018
Buchbesprechung – 50 Strategien, die falschen Mitarbeiter zu finden … und wie Sie es besser machen können
Der erste Gedanke: Oh je, sicher ein bemüht lustiges Buch. Zweiter Gedanke: 50 Tipps, wahrscheinlich eine unstrukturierte Sammlung Gedankensplitter. Beide Befürchtungen sind unbegründet. Die 50 Fehler sind annähernd gleichmäßig auf sechs Gruppen (Grundeinstellung, Personalmarketing, Sichtung von Bewerbungsunterlagen, Einstellungsinterview, Testverfahren, Assessment Center) verteilt und jeweils mit Hinweisen für die Praxis versehen. So sind die Tipps sinnvoll gegliedert, und das Buch lässt sich sogar flüssig am Stück lesen. Abgerundet wird das Ganze mit einer umfassenden Checkliste. Mehr...

Anzeige Psychologie studieren – und dann?

27. Dezember 2017
Der Trick mit den versteckten lächelnden Gesichtern
Britta Lützenkirchen, Absolventin der SRH Fernhochschule – The Mobile University, erforscht die unbewusste Wahrnehmung von Gesichtern in Produkten und Werbung. Ihre Publikation, in der es um den Einfluss versteckter und lächelnder Gesichter auf Konsumenten geht, wurde in der international renommierten Fachzeitschrift für Psychologie „Frontiers in Psychology“ veröffentlicht. Mehr...

Burnout und dann? Wie das Leben nach der Krise weitergeht18. Dezember 2017
Buchbesprechung – Burnout und dann? Wie das Leben nach der Krise weitergeht
Für die Betroffenen ist die Diagnose „Burnout“ häufig ein deutlicher Wendepunkt im Leben. Anders als bei vielen anderen Erkrankungen steht hier schnell fest, dass man deutlich etwas ändern muss, möchte man sein weiteres Leben als gelingend betrachten können. Im Gegensatz etwa zu einer Ernährungsumstellung bei Stoffwechselkrankheiten sind die bei Burnout nötigen Änderungen tiefgreifender und berühren im Regelfall seit der Kindheit eingeübte Haltungen und Verhaltensmuster. Mehr...

14. Dezember 2017
Onlinebetrügern auf der Spur
Betrugsmaschen im Internet können Unternehmen erheblichen materiellen Schaden zufügen. Beim „Tag der Psychologie im November in Berlin, der vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen veranstaltet wurde, ging Linus Neumann vom Chaos-Computer-Club auf die Frage ein, warum Hacker Menschen „hacken“ und nicht Computer. Mehr...

Kompetenz in der Eignungsbeurteilung12. Dezember 2017
Neue Sonderveröffentlichung: Kompetenz in der Eignungsbeurteilung
Gutes Personal ist der Schlüssel für gute Arbeit. Doch wie lässt sich die berufliche Eignung von internen und externen Kandidatinnen und Kandidaten beurteilen? Die dazu in Wissenschaft und Praxis seit vielen Jahrzehnten erarbeiteten Erkenntnisse wurden auf Initiative des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. (BDP) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) im Jahr 2002 erstmalig in Form einer DIN-Norm für die Eignungsbeurteilung, der DIN 33430, publiziert. Mehr...

6. Dezember 2017
Ausland – nein danke.
Immer weniger Mitarbeiter wollen für ihr Unternehmen ins Ausland gehen. Zeigten im Jahr 2014 weltweit noch 25 Prozent der Mitarbeiter eine hohe Bereitschaft für internationale Einsätze, sind es aktuell nur noch 18 Prozent. Das zeigt die internationale Mitarbeiter-Mobilitätsstudie der Wirtschaftsprüfung BDO. Mehr...

5. Dezember 2017
Neue Rolle für mittleres Management
Fast jedes zehnte deutsche Unternehmen hat in den letzten drei Jahren mehr als 51 Veränderungsprojekte durchgeführt. Bei knapp 90 Prozent der Unternehmen gab es in diesem Zeitraum mindestens ein größeres Transformations- oder Veränderungsprojekt. Das stellt neue Anforderungen ans Management. Mehr...

29. November 2017
Moralische Maschinen im Straßenverkehr
Autonome selbstfahrende Autos sind die erste Generation von Robotern, die den alltäglichen Lebensraum mit uns teilen. Deshalb ist es unabdingbar, Regeln und Erwartungen an autonome Systeme zu erarbeiten, die definieren, wie sich solche Systeme in kritischen Situationen verhalten sollen. Dass das auch für moralisches Verhalten möglich ist, scheint jetzt eine Studie des Instituts für Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück zu beweisen. Mehr...

28. November 2017
„Kein Stress mit dem Stress“: Leitfaden zur Mitarbeiterberatung
Unternehmen, die eine Mitarbeiterberatung einführen möchten, stehen häufig vor vielen Fragen. Die kostenlose Broschüre „Kein Stress mit dem Stress. Ein Leitfaden zur Auswahl von Angeboten der Mitarbeiterberatung“ gibt Tipps, mit denen die Auswahl von Anbieters und die Einführung der Maßnahmen im Unternehmen gelingt. Mehr...

23. November 2017
Optimale Preisverhandler lassen sich nicht backen
Wenn Manager wollen, dass sich ihre Mitarbeiter geschickt in Preisverhandlungen verhalten, müssen sie selbst überzeugende Vorbilder sein. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Forschern der Ruhr-Universität Bochum, der European School of Management and Technology, kurz ESMT Berlin, und der Bocconi School of Management in Mailand, die im Oktober 2017 im Journal of the Academy of Marketing Science veröffentlicht wurde. Mehr...

21. November 2017
Gibt es eine Narzissmusepidemie?
Wird unsere Gesellschaft narzisstischer? Eine Reihe von vor allem wirtschaftspsychologischen Studien, vor allem zum Verhalten von Führungskräften, ließ das bislang vermuten und veranlasste einige Wissenschaftler, vor einer „Narzissmusepidemie“ in unserer Gesellschaft zu warnen. Mehr...

Der resiliente Mensch17. November 2017
Buchbesprechung – Der resiliente Mensch
Stress gehört oft zum (Arbeits-)Leben dazu. Menschen sind jedoch unterschiedlich empfänglich für Stressoren, manche sind widerstandsfähiger als andere. Diese Widerstandsfähigkeit (Resilienz) hat aber ihre Tücken. Auf der einen Seite gibt es eine Vielzahl an Trainern und Büchern, die versprechen, Menschen resilienter zu machen. Andererseits beißen sich die Wissenschaftler die Zähne daran aus vorherzusagen, ob ein bestimmter Mensch resilient sein wird oder nicht. Meist kann das erst im Nachhinein festgestellt werden. Mehr...

16. November 2017
Beruflicher Abstieg schadet der Gesundheit
Wenn Menschen beruflich absteigen, leidet häufig die Gesundheit, belegt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Untersuchung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Das lässt sich besonders bei ostdeutschen Männern beobachten. Mehr...

15. November 2017
Erfolgserlebnisse durch agile Strukturen
Agile Strukturen werden Unternehmen als probates Mittel zur Lösung diverser Probleme verkauft. Mit ihnen ließen sich Entscheidungsprozesse optimieren, Kreativität anregen, Mitarbeiterzufriedenheit herstellen und anderes mehr. Wirtschaftspsychologen sind der Frage nachgegangen, unter welchen Bedingungen diese Heilsversprechen Realität werden können. Mehr...

Stress bewältigen10. November 2017
Stress bewältigen – kostenloses eDossier schafft Klarheit
Das Thema Stress am Arbeitsplatz ist aktueller denn je. Auf der einen Seite fallen Mitarbeiter wegen Burnout längerfristig aus, auf der anderen Seite sind Unternehmen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz verpflichtet. Dabei wissen erfolgreiche Firmen längst: „Der Vorgesetzte beeinflusst die Gesundheit seiner Mitarbeiter häufig mehr als ein behandelnder Arzt es je vermag“, erklärt Dr. Andreas Tautz, Chief Medical Officer bei der Deutschen Post DHL Group. Mehr...

9. November 2017
Projektidee: Reise nach Südindien für Wirtschaftspsychologen
Seit einigen Jahren werden von der Wirtschaftsdienst GmbH des BDP in Zusammenarbeit mit dem Reisedienst Bartsch Fachexkursionen und Mitgliederreisen durchgeführt, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Die Fachprogramme, die fester Bestandteil dieser Reisen sind, waren bisher vorwiegend auf psychotherapeutische Fragestellungen ausgerichtet. Da wir immer wieder gefragt werden, ob spezielle Angebote für Wirtschaftspsychologen entwickelt werden könnten, haben wir uns intensiver mit dieser Thematik befasst. Mehr...

8. November 2017
Jobsuche wird zum Service von Unternehmen
Der Mangel an IT-Spezialisten in Deutschland führt zu einem neuen selbstbewussten Rollenverständnis von Berufsstartern. IT-Talente sehen die Überzeugungsarbeit im Bewerbungsprozess dabei zunehmend auf Seiten der Arbeitgeber. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und des Karriereportals „get in IT“. Mehr...

7. November 2017
Süßes gegen Stress am Arbeitsplatz?
Wer Stress im Beruf hat, nascht zwischendurch häufiger Süßigkeiten. Das ist das Ergebnis einer kürzlich veröffentlichten Studie von Psychologinnen und Psychologen der Universität Mannheim. Mehr...

6. November 2017
Algorithmische Verirrungen
„Seit der Jahrtausendwende können wir den psychogenetischen Code berechnen, ohne mit der Zielperson in Kontakt zu kommen“, behauptet Suzanne Grieger-Langer. Schon Name, Geburtsdatum und ein Foto genügten. Dann suche man aus dem Internet alles, was es zu der Person gibt und berechne mit Hilfe von Algorithmen das „Charakterprofil“. Darin erkenne man zum Beispiel wie jemand mit Geld umgeht oder ob er loyal gegenüber seinem Unternehmen sein kann und damit wählt Grieger-Langer auch Führungskräfte für Unternehmen aus. Psychogenetischer Code? Berechnen? Aufmerksam lauschten rund 30 HR-Mitarbeiter „Profilerin Suzanne“ auf der Konferenz „Digital Mind Change“ in München. Kritische Nachfragen? Fehlanzeige. Mehr...

3. November 2017
Einladung zur Veranstaltung: Arbeit für die Zukunft – Mit psychologischem Wissen gestalten
Die Deutsche Psychologen Akademie und das Branchennetzwerk SILICON SAXONY e.V. laden zu der Informationsveranstaltung „Arbeit für die Zukunft – Mit psychologischem Wissen gestalten“ am 01.12.2017 in Dresden ein. Gemeinsam mit Experten aus der Praxis haben Sie die Möglichkeit, aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und interessante Einblicke in realisierte Projekte zu werfen. Mehr...

25. Oktober 2017
Die 13 Faktoren für eine erfolgreiche Laufbahn
Was bestimmt den Karriereerfolg? Diese Frage beschäftigt die Karriereforschung, Berufs- und Laufbahnberatung, Organisationen sowie Privatpersonen seit Jahrzehnten. Berner Forscher haben nun mit Hilfe eines neuen Fragebogens herausgefunden, welche Ressourcen für eine erfolgreiche Laufbahn wichtig sind. Mehr...

23. Oktober 2017
Transparenter Umgang mit Fehlern: Daran glauben vor allem Top-Manager
Wie die Fehlerkultur in Unternehmen eingeschätzt wird, hängt auch von der hierarchischen Position der Mitarbeiter ab. Das ist eines der Ergebnisse der zweiten Ausgabe des Hernstein Management Reports 2017, für den 1.585 Führungskräfte sowie Unternehmerinnen und Unternehmer online befragt wurden, 685 kamen aus Österreich, 900 aus Deutschland. Mehr...

Raubbau an der Seele13. Oktober 2017
Buchbesprechung – Raubbau an der Seele
Der moderne Mensch betreibt doppelten Raubbau: an seinen physischen und an seinen psychischen Ressourcen. Aus Homo sapiens wurde Homo consumens, dem Überfluss folgte Überdruss. So lautet in Kurzform das „Psychogramm einer überforderten Gesellschaft“, das Wolfgang Schmidbauer zeichnet. Mehr...

12. Oktober 2017
Als Mutter zurück in den Job? Das hängt auch vom Vater des Kindes ab
Nach der Geburt eines Kindes stehen die Eltern vor weitreichenden Entscheidungen: Wer soll wie lange Elternzeit nehmen? Sollen beide Partner nach der Elternzeit wieder arbeiten? Wer sollte die Arbeitszeit reduzieren? Eine neue Studie von Dipl.-Psych. Anna M. Stertz untersucht hierbei den Einfluss von Einstellungen zu Geschlechterrollen. Mehr...

11. Oktober 2017
Bewerber umschmeicheln – Gekündigte verstoßen?
Kündigungen sind im beruflichen Umfeld oft unvermeidlich. Sie können Menschen aus dem Gleichgewicht bringen. Ob das passiert, hängt auch von der Unternehmenskultur ab. Wie es um Letztere in Bezug auf Kündigungen in der Schweiz steht, hat die Firma NeumannZanetti&Partner in einer Studie untersucht. Die Ergebnisse sind über die Schweizer Grenzen hinaus interessant. Mehr...

27. September 2017
Digital ist besser?! Ein Besucherbericht von der Messe Zukunft Personal 2017
Vom 19. bis 21. September war Köln mit der Messe „Zukunft Personal“ wieder der Branchentreff der HR-Szene. Und auch diesmal schafften die Veranstalter einen neuen Besucher- und Ausstellerrekord: Mit 17.809 Fachbesuchern (plus fünf Prozent) und 770 Ausstellern (plus fünf Prozent) wurde der weitere Wachstumskurs von Europas größter Personalfachmesse erneut bestätigt. Mehr...

26. September 2017
Forscher entwickeln mathematisches Modell der menschlichen Psyche
Bei jeder Entscheidung laufen unbewusste und bewusste Prozesse im Gehirn ab. Forscher haben eine Theorie der Psyche entwickelt und diese in einem mathematischen Modell umgesetzt. Es vereint Konzepte und Erkenntnisse aus der Mathematik, der Psychologie, den Neurowissenschaften, der Philosophie, der Informatik und den Ingenieurwissenschaften. Die Erkenntnisse könnten unter anderem für die Robotik nützlich sein. Mehr...

22. September 2017
Andauernder Schlafmangel führt unbewusst zu erhöhter Risikobereitschaft
Schläfrigkeit, verminderte Konzentrations- und Leistungsfähigkeit – immer mehr Menschen leiden an den Folgen chronischen Schlafmangels. Nun zeigen Forschende der Universität Zürich (UZH) eine weitere Konsequenz: Betroffene verhalten sich risikoreicher, ohne sich dessen bewusst zu sein. Mehr...

18. September 2017
Forscher entwickeln mathematisches Modell der menschlichen Psyche
Bei jeder Entscheidung laufen unbewusste und bewusste Prozesse im Gehirn ab. Forscher haben eine Theorie der Psyche entwickelt und diese in einem mathematischen Modell umgesetzt. Es vereint Konzepte und Erkenntnisse aus der Mathematik, der Psychologie, den Neurowissenschaften, der Philosophie, der Informatik und den Ingenieurwissenschaften. Die Erkenntnisse könnten unter anderem für die Robotik nützlich sein. Mehr...

14. September 2017
Become a better organization – Lerne deine Organisation zu entschlüsseln und führe sie in die beste Zukunft
Am 10. November 2017 von 10.00 bis 14.00 Uhr lädt die LEA Leadership Equity Association GmbH zum LEA Networking ins Ellington Hotel Berlin. Mehr...

12. September 2017
Umfrage zu „Führung und Mitarbeiterwohlbefinden in Zeiten des Wandels“
In einer neuen Studie der Freien Universität Berlin wird untersucht, wie Führungskräfte in Zeiten des Wandels das Wohlbefinden der Mitarbeiter stärken können. Mehr...

8. September 2017
Generation Y will mitentscheiden – Studie zu Erwartungen und Verhaltensweisen junger Arbeitnehmer
Wie wollen junge Menschen arbeiten? Welche Ansprüche stellen sie als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? Und wie wichtig ist ihnen Mitsprache und Mitbestimmung im Job? Wissenschaftler vom Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF München) und vom Soziologischen Forschungsinstitut (SOFI) an der Universität Göttingen haben Interessen und Beteiligungsansprüche jüngerer Beschäftigter untersucht. Mehr...

4. September 2017
Geschlechtsspezifische Folgen flexibler Arbeitsarrangements
Extrem flexible Arbeitszeiten gehen häufig zulasten der Beschäftigten. Dabei sind die Folgen bei den Geschlechtern unterschiedlich, zeigt eine neue Untersuchung von Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung. Die Auswertung basiert auf Angaben von gut 10.000 Personen aus der Haushaltsbefragung Sozio-oekonomisches Panel der Jahre 2011 und 2012. Dabei zeigte sich, dass, wer im Homeoffice arbeitet, oft abends nicht abschalten kann. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt bei 45 Prozent und damit mehr als doppelt so hoch wie bei Beschäftigten, die nie zu Hause arbeiten. Mehr...

1. September 2017
Mangelware Führungstalente
Der größte Engpass an Talenten besteht weltweit bei potenziellen Führungskräften. Diese Ansicht vertrat ein Drittel der Personen bei einer Befragung von mehr als 1.100 HR-Führungskräften durch Korn Ferry Futurestep, einem weltweit agierenden Spezialisten für Rekrutierung und Recruitment-Process-Outsourcing. Nur ein gutes Fünftel war der Meinung, dass Fachkräfte mit spezifischer beruflicher Ausbildung am meisten gesucht werden. Mehr...

Coaching und Narzissmus23. August 2017
Buchbesprechung – Coaching und Narzissmus
Auf ein kurzes Kapitel zur Begriffsklärung von Coaching am Anfang folgt eine knappe Einführung in das Phänomen des Narzissmus. Hier zeigt sich zum einen die Komplexität des Konstruktes an sich. Zum anderen aber auch, dass Narzissmus nicht nur als persönliche Deformation gesehen werden kann, sondern auch eine Bewältigungsstrategie ist, um mit den Anforderungen moderner Gesellschaften zurechtzukommen. Mehr...

21. August 2017
Stress im Job trifft Junge häufiger
Die Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland leidet unter Stress im Job. Alarmierende 71 Prozent kennen sogar das Gefühl, im Arbeitsalltag größerer psychischer Belastung ausgesetzt zu sein, als gesundheitlich gut für sie wäre. Das bestätigt eine aktuelle Ipsos-Umfrage im Auftrag der Allianz. Befragt wurden 1.000 Arbeitnehmer im Alter von 18 bis 65 Jahren. Hauptursachen für die Belastung sind für alle Befragten ein hohes Arbeitsaufkommen und die Zusammenarbeit mit Kollegen und Vorgesetzten. Dabei gibt es auffällige Unterschiede zwischen jüngeren und älteren Arbeitnehmern. Mehr...

17. August 2017
Erste Erfolge bei Integrationsprojekt „IdA 1.000“ in Bayern
Ein positives Fazit ihres Projekts „IdA 1.000“ zur Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt zieht die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft. Eine duale oder schulische Berufsausbildung, eine Einstiegsqualifizierung, ein Studium oder eine Beschäftigung haben 384 von 1.295 Teilnehmern aufgenommen. Mehr...

15. August 2017
Smartphones machen dümmer
Schon allein die Präsenz eines Smartphones reduziert die Fähigkeiten zu denken und sich zu konzentrieren. Das haben Forscher an der University of Texas in Austin in einem Experiment herausgefunden. Mehr...

Zum Archiv Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie