New Work

Meist keine Schulungen für digitale Transformation

Redaktion

26.03.2020

Meist keine Schulungen für digitale Transformation -
Meist keine Schulungen für digitale Transformation -
Schulungen zur digitalen Transformation sind in Unternehmen meist Fehlanzeige. (Foto: Startup Stock Photos_pexels.com)

Organisationen in Europa stehen angesichts der Digitalen Transformation vor der Herausforderung, ihre Mitarbeiter mit dem nötigen Know-how dafür auszustatten, tun dies aber häufig nicht. Das ist das Ergebnis einer Studie mit 467 Teilnehmern, die der Corporate-Learning-Experte Skillsoft in Großbritannien, Frankreich und Deutschland durchgeführt hat. Mit durchschnittlich 42 Prozent wurde das fehlende Wissen über neue Anforderungen im Zuge der Digitalisierung von den Teilnehmern aller Länder als Herausforderung Nummer eins genannt.

So gaben durchschnittlich nur 22 Prozent aller Befragten an, dass ihre Organisationen ausreichend vorbereitet seien, um die für die Digitale Transformation nötigen neuen Qualifikationen zu vermitteln. Rund 20 Prozent der deutschen Studienteilnehmer stimmten dem zu. In Großbritannien bewerteten die Befragten den Stand der Vorbereitungen deutlich schlechter. Hier gaben nur 14 Prozent der Studienteilnehmer an, dass sie über voll ausgebildete Mitarbeiter mit entsprechenden Fähigkeiten verfügen. Dagegen sahen sich in Frankreich 33 Prozent der Organisationen als vorbereitet an. Die Mehrheit der Befragten aus allen drei Ländern gab an, dass ihre Organisationen in dieser Hinsicht mehr tun müsse. Trotzdem hat nur etwa jeweils die Hälfte der Unternehmen jedes Landes die Investitionen in Qualifizierungsmaßnahmen erhöht, um mit der digitalen Entwicklung Schritt zu halten (Deutschland 56 Prozent, Großbritannien 56 Prozent, Frankreich 54 Prozent).

Pläne für gezielte Trainings der Mitarbeitenden vorhanden

Auf die Frage, wie gut ihre Organisation Mitarbeiter auf die neuen Anforderungen vorbereitet, gab die Mehrzahl an, dass es zwar einen Plan für gezieltes Training gäbe, aber noch viel zu tun sei (Deutschland 57 Prozent, Großbritannien 63 Prozent, Frankreich 41 Prozent). Gut vorbereitet sieht sich in Deutschland 20 Prozent der Unternehmen, ebenfalls 20 Prozent haben noch keine Maßnahmen gestartet.

Während die befragten L&D-Experten aller Länder übereinstimmen, dass die Digitale Transformation sämtliche Bereiche der Unternehmen betrifft, sehen sie Abteilungen, für die dies besonders gilt. Für die deutschen Studienteilnehmer ist in erster Linie die IT betroffen (34 Prozent). Für die Befragten in Großbritannien gilt dies vor allem für den Bereich Operations (28 Prozent), und in Frankreich erwartet man die meisten Auswirkungen auf den Bereich Vertrieb und Marketing (23 Prozent).

Literatur

www.skillsoft.de