Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Fachbuch im Fokus

5. Juli 2018

Commitment gewinnen als laterale FührungskraftGunther Fürstberger, Tanja Ineichen:
Commitment gewinnen als laterale Führungskraft.
Freiburg: Haufe Lexware, 2016
228 Seiten, 29,95 Euro

Führen ohne Weisungsbefugnis

Laterale Führung umschreibt eine Situation ohne direkte Weisungsbefugnis oder Positionsmacht. Seit dieser Begriff vor einigen Jahren auftauchte, findet man ihn häufig im Zusammenhang mit der Steuerung von Projekten, flachen Hierarchien und selbstverantwortlicher Arbeit. Das Thema hat sich als fester Bestandteil zahlreicher Trainingsansätze für Führungskräfte etabliert.

Erzeugung und Sicherstellung von Commitment

Lesen Sie hier zwei Ausgaben.Auch die Autoren Günther Fürstberger und Tanja Ineichen haben ein solches Konzept erarbeitet und eingesetzt. Es bildet mit umfangreichen praktischen Erfahrungen der Autoren als Trainer die Basis des Buchs. Es möchte Führungskräften, Projektleitern und Inhabern von Stabsstellen das Rüstzeug zur Umsetzung lateraler Führung bieten. Dabei spielen die Erzeugung und Sicherstellung von Commitment eine zentrale Rolle. Es (beziehungsweise seine Intensität) wird als Summe aus „Vertrauen in die laterale Führungskraft“ plus „Überzeugung vom Sinn des Vorhabens“ betrachtet.

Strategiefragen und Kommunikationsempfehlungen

Im Buch findet sich, unterteilt in Strategiefragen und Kommunikationsempfehlungen, eine Vielzahl konkreter Instrumente und Praxisbeispiele, wie etwa Commitment-Spielplatte, Erwartungsspirale, Zielkreis, Stakeholder- und Mitspieler-Analyse, unterschiedliche „Brillen“ sowie Vertrauens- und Sinn-Scan, innere Ampeln der Commitment-Bereitschaft, „Fluide Macht“ und Kraftquellen-Analyse sowie effektive Einfluss-Strategien. Zur erfolgreichen Gestaltung der Kommunikatoren-Rolle empfehlen die Autoren: Vertrauensarbeit, Yin- und Yang-Gesprächstechniken, Resonanzaufbau und empathisches Zuhören, spezifische Fragetechniken, Storytelling, Arbeit an Widerständen sowie die Offenlegung und Verhinderung destruktiver Machtspiele.

Nützliches und lesenswertes Buch für Praktiker

Geprüfte Fachinfos
Jetzt zwei neue Hefte der Zeitschrift lesen.
Hier mehr erfahren.

Obwohl Fürstberger und Ineichen kein akademisches Standard- oder Nachschlagewerk über laterale Führung vorgelegt haben (dazu ist der Umfang zu gering, die verarbeitete Fachliteratur zu dünn und einige relevante Theorieansätze wie das Phasenmodell von Bruce Tuckman zu oberflächlich erwähnt), ist es ein erstaunlich nützliches und lesenswertes Buch für Praktiker. Es eignet sich für alle, die sich mit der Anwendung lateraler Führung vertraut machen und auf den Einsatz herkömmlicher Machtinstrumente verzichten wollen. Außerdem enthält es eine Fundgrube an Ideen und Werkzeugen für Personalentwickler und Trainer, die auf diesem Gebiet passende Qualifizierungsmaßnahmen anbieten möchten.

Armin Surma, Consulting Group Berlin

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr zu diesem Thema:
Partizipative Führung wirkt – aber nur, wenn Chefs gut informieren
Anregende Führung macht Chefs glücklicher

Im Themenschwerpunkt „Macht und Ohnmacht“ stehen neue Erkenntnisse zu Agilität und Macht, die Auswirkungen von Hierarchien, Macht als Problematik im Coaching sowie der Ohnmacht gegenüber Fake News.

Die Wirtschaftspsychologie aktuell im Schnupper-Abo testen.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Im Archiv der Fachbücher suchen.

Im Archiv ab 2001 blättern.