Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Fachbuch im Fokus

29. März 2016

Die 12 Lektionen zur Führung im Change ManagementFrances Hesselbein, Rob Johnston:
Die 12 Lektionen zur Führung im Change Management.
Wiley-VCH, Weinheim 2015,
296 Seiten, 14,99 Euro

„Leader to Leader“ heißt die Fachzeitschrift zu Führungsthemen der Peter F. Drucker Foundation for Nonprofit Management, die sich heute Frances Hesselbein Leadership Institute nennt. Ein Dutzend Beiträge dieser vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift ist nun in einem kleinen Taschenbuch zusammengefasst und ins Deutsche übersetzt worden: „Die 12 Lektionen zur Führung im Change Management“.

Ikonen des Managements

Alle Hefte im ÜberblickEs lässt sich nicht wirklich erschließen, warum genau diese Beiträge ausgewählt worden sind. Vermutlich gaben Rang und Namen der Autoren den Ausschlag. In dem Bändchen kommen Ikonen der Führungs- und Managementlehre zu Wort wie Peter Senge, Rosabeth Moss Kanter und vor allem der „Guru der Managementgurus“ (Econ Verlag) höchstpersönlich: Peter Drucker. Bei so viel Prominenz haben die Herausgeber und der Verlag wahrscheinlich großzügig darüber hinweggesehen, dass die Beiträge teilweise 16 Jahre alt sind (Peter Drucker starb vor zehn Jahren).

Peter Drucker im Interview

Die inhaltliche Klammer „Change Management“ haben sie so weit gedehnt, dass auch ein Beitrag mit Ratschlägen zur Rekrutierung der CEO-Nachfolge darin Platz hat. Vor allem zwei Beiträge machen das Buch lesens- und kaufenswert: ein Interview mit Peter Drucker und Peter Senge, dem Vordenker der „Lernenden Organisation“, dessen Managementbestseller „Die fünfte Disziplin“ in diesem Jahr 25 Jahre alt wird. Außerdem ein Essay Senges, der die Impulse aus dem Gespräch mit Drucker aufnimmt und vertieft.

Klar und erfrischend

Vieles, was die beiden Managementvordenker über Change Management und Führung zu sagen haben, mutet heute nicht unbedingt neu an und mag bereits von vielen weiteren Change-Management-Apologeten aufgenommen, nachgeschrieben und variiert worden sein. Aber an Klarheit, Präzision und erfrischender Einfachheit sind beide Autoren unübertroffen.

„Unternehmen regen Menschen unnötig auf“

Geprüfte Fachinfos
in zwei neuen Ausgaben der Zeitschrift lesen –
mit 30% Preisvorteil.
Hier mehr erfahren.

So ist es beruhigend, wenn angesichts der vielen Konzepte, Trainings und Theorien Peter Drucker einen Kontrapunkt setzt: „Die Unternehmen von heute (...) regen die Menschen unnötig auf – nicht, weil es zu viel Veränderung gibt, sondern weil die Führungskräfte gar nicht erst versuchen, die Kontinuität, Beziehungen und voll entwickelten Verantwortlichkeiten hervorzuheben, die alles erst zu einer Organisation verknüpfen.“

Dr. Lars-Peter Linke, CLC Corporate Learning Communication, Hamburg

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Im Fachbuch „Mythos Change“ werden die Defizite vieler Change-Prozesse beschrieben.

Machtbezogene und Ausgeglichene passen sich am besten an, wenn es um Change Management geht.

Im Themenschwerpunkt „Die Psyche des Chefs“ sind neue Erkenntnisse zu Managercharakter, dunkler Triade der Persönlichkeit, emotionaler Kompetenz, Humor, Ärger, und Selbstzweifeln zusammengetragen.

Die Wirtschaftspsychologie aktuell im Schnupper-Abo testen.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Im Archiv der Fachbücher suchen.

Seminare zu Personalmanagement oder Führung bietet die Deutsche Psychologen Akademie an.

Im Archiv ab 2001 blättern.