Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Fachbuch im Fokus

Die Kunst ganzheitlichen Führens. 16. Juni 2011
Andreas F. Philipp:
Die Kunst ganzheitlichen Führens.
Ein Praxishandbuch für
den Leader-Alltag.
Literatur VSM, Wien 2010,
244 Seiten, 33,95 Euro

Das Buch möchte ein wissenschaftlich fundierter, aber bewusst für den Praktiker geschriebener Leitfaden sein. Ein Vademecum, mit dem Leser „das Wissen erwerben, das moderne Leader heutzutage zur Führung von Menschen und Teams in komplexen Organisationen brauchen“. Bezugsrahmen bietet der „Neunfache Pfad ganzheitlicher Führung“, der das Buch in neun „Stationen“ gliedert: „Bei sich selbst beginnen“, „Werte und Prinzipien“, „Visionärer Realitätssinn“, „Fokussieren“, „Planung und Management“, „Im Sinne der Sache handeln“, „ Kommunikation“, „Kooperation“ sowie „Stetig selbst erneuern“. Diese umfangreiche Road-map und ein wirklich weit gefasster Führungsbegriff erlauben es dem Autor, eine Fülle an Themen, Tools und Tabellen zu präsentieren. Mitunter wirkt das Buch wie der Schreibtisch eines Trainers oder sein Ordner mit Kopiervorlagen. Vom Antreiber-Test über Belbins Teamrollen bis zur Checkliste zur Zielvereinbarung – alles dabei. Natürlich fehlt auch das Vier-Ohren-Modell nach Schulz von Thun nicht. Das muss kein Anlass zur Kritik sein. Im Gegenteil: Andreas Philipp löst sein Versprechen ein, verschiedene interdisziplinäre Erkenntnisse in eine alltagstaugliche Sprache und Methodik für Führungskräfte zu übersetzen. Dies gelingt vor allem durch die unkomplizierte Schreibe, das leserfreundliche Layout und die übersichtliche Gliederung der einzelnen Kapitel. Und doch fragt man sich, wer wirklich den Aufforderungen nachkommt und den Bleistift spitzt, um Rollen aufzuschreiben, die Arbeitswoche anhand der Prioritätenmatrix zu planen – und sich Zeit nimmt, um Fragen zur imaginierten eigenen Grabrede zu beantworten. Wer all das nicht tut, erhält trotzdem eine Menge fürs Geld: erprobte Praxistipps, pfiffige Anregungen zur Selbstreflexion und vielleicht die Motivation, ein gutes Führungsseminar zu besuchen.
Dr. Lars-Peter Linke, Geschäftsführer Cognos International, Hamburg

Aus: "Erfolgreich führen", Wirtschaftspsychologie aktuell, 1/2011

Zum Archiv Fachbücher