Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Hier einzelne Ausgaben bestellen.
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Hier einzelne Ausgaben bestellen. Wirtschaftspsychologie aktuell

Nachrichten aus der Wirtschaftspsychologie

8. Juni 2012

Ältere Arbeitnehmer sind motiviert und engagiert

Ältere Arbeitnehmer sind stressresistenter, erfahrener und teamorientierter, da sie sich nicht mehr auf ihre Karriere konzentrieren und ihr Wissen gerne an jüngere Kollegen weitergeben. Das zeigt die Auswertung von fast 40.000 Datensätzen durch Professor Guido Hertel. Der Organisations- und Wirtschaftspsychologe der Universität Münster (WWU) plädiert deshalb dafür, das Potenzial älterer Arbeitnehmer besser zu nutzen.

Dabei sei auch eine Ausweitung der Lebensarbeitszeit deutlich über 67 Jahre denkbar – sofern es die Gesundheit zulasse. Eine Verlängerung der Arbeitszeit ermögliche unter anderem mehr Flexibilität bei der Integration von Arbeit und Freizeit, beispielsweise durch Auszeiten in der Mitte des Lebens. So könnten die veränderten Bedürfnisse von Berufstätigen besser berücksichtigt werden.

Ergebnisse: Motivation, Teamfähigkeit, Lernen

Hertels Untersuchungen in dem seit sechs Jahren von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Schwerpunktprojekt "Altersdifferenzierte Arbeitssysteme" haben zu folgenden Ergebnisse geführt:

Die Situation ist entscheidend, nicht das Alter

Widerstände gegen Veränderungen hingen nicht mit dem Lebensalter, sondern vor allem mit der Dauer zusammen, die ein Mitarbeiter an einem Arbeitsplatz zugebracht hat, erklärt der Professor.

Ähnlich sei es mit der angebliche Lernmüdigkeit älterer Mitarbeiter. Auch sie liege nicht am Alter, sondern daran, was das neue Wissen dem Einzelnen noch bringe.

Ältere achten mehr als Jüngere auf eine würdigende Arbeitsumgebung. Sie wünschen sich, dass sie von ihren Kollegen respektiert werden und nehmen mögliche Repressionen nicht einfach hin.

Wirtschaftspsychologie-aktuell.de

Weiterführende Informationen:

Hartmut Volk (2012). Verschenkte Potenziale hinter Altersstereotypen: Interview mit Guido Hertel. Der Standard.

Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft
der RWTH Aachen (Hrsg.) (2012). Altersdifferenzierte Arbeitssysteme - Ein Schwerpunktprogramm der DFG.

Anna Grube (2009). Alterseffekte auf die Bedeutung berufsbezogener Motive und die Zielorientierung. Dissertation der Philosophischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster.

Unmotivierte Ältere? Ein ungerechtfertigtes Vorurteil

Human Resource Management für ältere Mitarbeiter

Zur Ausgabe "Erfolg durch Kompetenz"

Zum Schnupper-Abo der Wirtschaftspsychologie aktuell

Zur Newsletter-Anmeldung

Zum Archiv