Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management
Neues eDossier: Stress bewältigen
Wirtschaftspsychologie aktuell – Zeitschrift für Personal und Management Neues eDossier: Stress bewältigen Wirtschaftspsychologie aktuell

Fachbuch im Fokus

13. Oktober 2017

Raubbau an der SeeleWolfgang Schmidbauer:
Raubbau an der Seele – Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
Oekom, München 2017,
240 Seiten, 22 Euro

Der moderne Mensch betreibt doppelten Raubbau: an seinen physischen und an seinen psychischen Ressourcen. Aus Homo sapiens wurde Homo consumens, dem Überfluss folgte Überdruss. So lautet in Kurzform das „Psychogramm einer überforderten Gesellschaft“, das Wolfgang Schmidbauer zeichnet.

„Lähmende Erschöpfung des Ichs“

Schmidbauer gilt als einer der bekanntesten Psychoanalytiker Deutschlands. Er ist Autor zahlreicher Sach- und Fachbücher, von denen viele zu Bestsellern wurden. Seine 30 Bücher über Liebe, Ängste und das Helfersyndrom verkauften sich millionenfach. Nun legt er eine Gesellschaftskritik vor, die ebenso umfassend wie schonungslos ist: Die Folge der Ausbeutung und Überforderung ist eine „lähmende Erschöpfung des Ichs“. Konsum und Leistung sind keine Lösung. Erst recht nicht die „fatale Attraktion der Antidepressiva“, gegen die Schmidbauer mit Verve und Überzeugung anschreibt. Depressionen sind für ihn die Folgen einer permanent überforderten Gesellschaft, die sich nicht mit Medikamenten behandeln lassen.

Den Sinn im Leben wiederfinden

Lesen Sie hier zwei Ausgaben.

Was könnte man tun? Schmidbauer sieht die Lösung darin, unser Leben wieder mit Sinn zu füllen: handwerkliches Tun, Entschleunigung und die Aufwertung sozialer Begegnungen. So – und nur so – kann es gelingen, dass der Homo sapiens den Homo consumens überleben kann. Damit bewegt sich Schmidbauer bewusst oder unbewusst auf den Gedankenspuren Hartmut Rosas und dessen „Soziologie des guten Lebens“, die Lebensglück als Ausdruck stabiler Resonanzverhältnisse zu definieren weiß.

Verknüpfung der Pathogenesen von Individuum und Gesellschaft

Geprüfte Fachinfos
Jetzt zwei neue Hefte der Zeitschrift lesen.
Hier mehr erfahren.

Wolfgang Schmidbauers gesamtgesellschaftlicher Rundumschlag bringt nicht unbedingt neue Erkenntnisse oder Einsichten. Der Gewinn des Buches liegt in der Verknüpfung der Pathogenesen von Individuum und Gesellschaft. So gelingt es dem Autor per Handstreich, aktuelle, bekannte und beliebte Begriffe zu hinterfragen, zu entlarven und zu entzaubern: Mobbing, Burnout, Hochbegabung und den Zwang zum Positiven. Coaches, Trainer und Therapeuten finden in dem Band eine Fülle an Anregungen, Irritationen und neuen Perspektiven. Schmidbauer ist nicht von ungefähr Bestsellerautor und gefragter Kolumnist. Elegant webt er in seinen Text fingierte Fälle von Klienten ein. Deshalb ist das Buch anschaulich, verständlich und empfehlenswert.

Dr. Lars-Peter Linke, CLC Corporate Learning Communication, Hamburg

© Wirtschaftspsychologie aktuell, 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Weiterführende Informationen:

Im Themenschwerpunkt „Arbeiten in Balance“ stehen neue Erkenntnisse zu Resilienz, Achtsamkeit in Unternehmen, Digitaler Disbalance und angemessener Beurteilung von psychischer Gefährdung am Arbeitsplatz.

Die Wirtschaftspsychologie aktuell im Schnupper-Abo testen.

Den monatlichen Newsletter der Zeitschrift bestellen.

Im Archiv der Fachbücher suchen.

Im Archiv ab 2001 blättern.